Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Tertullian († um 220) - Gegen die Valentinianer. (Adversus Valentinianos)

27. Cap. Christus, der Erlöser des Menschengeschlechtes, nach Valentinians System.

Jetzt gebe ich ihre Ansichten über Christus wieder, in welchen manche mit ebensoviel Freiheit den Jesus einpfropfen, wie sie den pneumatischen Samen mit dem psychischen Hauche erfüllt sein lassen als eine Art Füllsel, möchte ich sagen, der von ihnen ausgesonnenen Menschen und Götter. Auch der Demiurg soll seinen eigenen Christus besitzen, der von Natur sein Sohn sei. Er soll also von ihm als psychisches Wesen hervorgegangen, durch die Propheten verkündigt worden sein und auf Fragen über Präpositionen beruhen, nämlich durch die Jungfrau, nicht aus ihr geboren worden sein, weil er, in die Jungfrau herabgekommen, mehr in der Weise blossen Hindurchgehens als im Wege des Geborenwerdens, mit ihrer Hilfe hervorging, nicht aus ihr; sie diente ihm nur als Weg, nicht als Mutter. Auf diesen Christus habe sich sodann bei der Geheimnishandlung der Taufe Jesus im Bilde einer Taube herabgelassen. Es habe sich aber in Christus von der Achamoth her auch eine Würze pneumatischen Samens befunden, damit das übrige Füllsel doch nicht ganz fade sei. Nach dem Vorbilde der Haupttetrade beschweren sie ihn mit vier Substanzen, mit der pneumatischen von der Achamoth, der psychischen vom Demiurgen, der körperlichen, die nicht weiter zu beschreiben ist, und endlich mit der vom Soter herrührenden, d. i. der von der Taube kommenden. Und zwar blieb der leidensunfähige, unverletzte, unangreifliche Soter noch in Christus. Als es aber endlich zum Arretieren kam, da entwich er von ihm beim Urteilsspruche des Pilatus. Ebensowenig liess sich der von der Mutter herrührende Same Unbilden gefallen, da er ebenso unüberwindlich und dem Demiurgen auch nicht bekannt war. Es leidet nur der psychische und fleischliche Christus, der Abklatsch des obern Christus, der sich bei der Gestaltung der Achamoth in die substantiale und in die intelligibele Form, auf das Kreuz, d. h. auf den Horos gestützt hatte. So zwängen sie alles in Bilder, sie, die selbst nur eingebildete Christen sind.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 19. Cap. Fortsetzung.
. . 20. Cap. Die Thätigkeit ...
. . 21. Cap. Weitere Namen ...
. . 22. Cap. Ursprung und ...
. . 23. Cap. Der Weltenraum ...
. . 24. Cap. Die Lehren ...
. . 25. Cap. Ihre Ansichten ...
. . 26. Cap. Diesen sollte ...
. . 27. Cap. Christus, ...
. . 28. Cap. Das Verhalten ...
. . 29. Cap. Einteilung ...
. . 30. Cap. Einiges aus ...
. . 31. Cap. Ihre Eschatol...
. . 32. Cap. Das endliche ...
. . 33. Cap. Die spätern ...
. . 34. Cap. Andere sprechen ...
. . 35. Cap. Andere setzen ...
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger