Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
120. Vortrag

3.

„Und der das gesehen hat“, sagt er, „hat es bezeugt, und sein Zeugnis ist wahr, und er weiß, daß er die Wahrheit sagt, damit auch ihr glaubet.“ Er sagte nicht: damit auch ihr wisset, sondern: „damit ihr glaubet“; denn der weiß es, der es sah, und dessen Zeugnis möge der glauben, der es nicht sah. Zum Glauben aber gehört es mehr für wahr zu halten als zu sehen. Denn was anderes heißt für wahr halten als Glauben schenken? „Denn dieses geschah“, sagt er, „damit die Schrift erfüllt würde: Ihr sollt ihm kein Bein brechen.“ Und wieder eine andere Schriftstelle sagt: „Sie werden sehen auf den, welchen sie durchstochen haben.“ Zwei Zeugnisse aus der Schrift führt er für die beiden Dinge an, deren Geschehensein er berichtet. Denn daß er gesagt hatte: „Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, daß er schon gestorben sei, brachen sie ihm die Beine nicht“, darauf bezieht sich das Zeugnis: „Ihr sollt ihm kein Bein brechen“. Dies war denen befohlen worden, die im Alten Testamente das Pascha feiern sollten durch Schlachtung eines Schafes, worin ein Schattenbild von dem Leiden des Herrn vorausgegangen war. Darum wurde als unser Pascha (Osterlamm) Christus geopfert1, wovon der Prophet Isaias vorausgesagt hatte: „Wie ein Schaf wurde er zur Schlachtung geführt“2. [S. 1137] Desgleichen daß er weiter gesagt hatte: „Sondern einer der Soldaten öffnete ihm mit der Lanze die Seite“, darauf bezieht sich das andere Zeugnis: „Sie werden sehen auf den, welchen sie durchstochen haben“, worin Christus verheißen wurde als der, welcher in dem Fleische, in dem er gekreuzigt wurde, einst kommen würde.

1: 1 Kor. 5, 7.
2: Is. 53, 7.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 112. Vortrag
. 113. Vortrag
. 114. Vortrag
. 115. Vortrag
. 116. Vortrag
. 117. Vortrag
. 118. Vortrag
. 119. Vortrag
. 120. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. 121. Vortrag
. 122. Vortrag
. 123. Vortrag
. 124. Vortrag

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger