Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
117. Vortrag

3.

„Sie nahmen aber Jesus und führten ihn hinaus; und sich das Kreuz tragend, ging er hinaus an den Ort, welcher Kalvaria heißt, hebräisch Golgatha, wo sie ihn kreuzigten.“ Jesus ging also an den Ort, wo er gekreuzigt werden sollte, sein Kreuz tragend. Ein großes Schauspiel! Aber wenn die Gottlosigkeit es ansieht, ein großer Hohn; wenn der fromme Glaube, ein großes Geheimnis; wenn die Gottlosigkeit es ansieht, ein großer Erweis der Schmach; wenn der fromme Glaube, eine große Stütze des Glaubens; wenn die Gottlosigkeit es ansieht, so lacht sie, daß ein König statt des Zepters der Herrschaft das Holz seiner Marter trägt; wenn der [S. 1121] fromme Glaube, so sieht er den König zu seiner eigenen Anheftung das Holz tragen, das er später sogar auf die Stirne der Könige heften sollte; darin verächtlich den Augen der Gottlosen, worin die Herzen der Heiligen sich einst rühmen sollten. Hat er ja dem Paulus, der einst sagen sollte: „Mir aber sei es ferne mich zu rühmen, außer im Kreuze unseres Herrn Jesu Christi“1, sein Kreuz, das er auf seiner eigenen Schulter trug, anempfohlen, und der einst brennenden Lampe, die nicht unter den Scheffel gestellt werden sollte, hat er den Leuchter getragen2. Also „sich das Kreuz tragend, ging er hinaus an den Ort, der Kalvaria heißt, hebräisch Golgatha, wo sie ihn kreuzigten, und mit ihm zwei andere, hüben und drüben, in der Mitte aber Jesus“. Diese beiden waren Räuber, wie wir aus dem Berichte der anderen Evangelisten erfahren, mit ihnen wurde Christus gekreuzigt und zwischen sie gestellt3, worüber die vorausgegangene Prophetie gesagt hatte: „Und er ist unter die Missetäter gerechnet worden“4.

1: Gal. 6, 14.
2: Matth. 5, 15.
3: Matth. 27, 38; Mark. 15, 27; Luk. 23, 33.
4: Is. 53, 12.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 109. Vortrag
. 110. Vortrag
. 111. Vortrag
. 112. Vortrag
. 113. Vortrag
. 114. Vortrag
. 115. Vortrag
. 116. Vortrag
. 117. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. 118. Vortrag
. 119. Vortrag
. 120. Vortrag
. 121. Vortrag
. 122. Vortrag
. 123. Vortrag
. 124. Vortrag

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger