Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
117. Vortrag

1.

Auf das Urteil und den verdammenden Richterspruch des Pilatus hin nahmen sie den Herrn Jesus Christus um die sechste Stunde und führten ihn hinaus. „Und sich sein Kreuz tragend, ging er an den Ort, welcher Kalvaria heißt, hebräisch Golgatha, wo sie ihn kreuzigten.“ Was hat es also auf sich, daß der Evangelist Markus sagt: „Es war aber die dritte Stunde, und sie kreuzigten ihn“1, als daß zur dritten Stunde der Herr gekreuzigt wurde durch die Zungen der Juden, zur sechsten Stunde durch die Hände der Soldaten? So also, daß wir anzunehmen haben, die fünfte Stunde sei schon vorüber gewesen und etwas von der sechsten Stunde habe angefangen, als Pilatus sich auf den Richterstuhl setzte, wie sie denn von Johannes „ungefähr die sechste Stunde“ genannt wird, und als er hinausgeführt und mit den zwei Schächern an das Holz geheftet wurde und bei seinem Kreuze geschah, was berichtet wird, sei die sechste Stunde ganz voll geworden, von welcher Stunde an bis zur neunten die Sonne verdunkelt und Finsternis verbreitet wurde, wie die Autorität der drei Evangelisten Matthäus, Markus und Lukas bezeugt2. Allein weil die Juden das Verbrechen der Hinrichtung Christi von sich auf die Römer, d. h. auf Pilatus und seine Soldaten, zu schieben versuchten, darum hat Markus, unter Verschweigung der Stunde, zu welcher Christus von den Soldaten gekreuzigt wurde, die schon zu Anfang der sechsten war, vielmehr sich die [S. 1119] dritte Stunde gedacht und angegeben. Zu dieser Stunde konnten sie, wie anzunehmen ist, bei Pilatus gerufen haben: „Kreuzige, kreuzige“3, so daß nicht bloß jene als die Kreuziger Jesu erfunden werden, d. i. die Soldaten, die ihn zur sechsten Stunde anhefteten, sondern auch die Juden, welche zur dritten Stunde schrieen, daß er gekreuzigt würde.

1: Mark. 15, 25.
2: Matth. 27, 45; Mark. 15, 33; Luk. 23, 44.
3: Joh. 19, 6.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 109. Vortrag
. 110. Vortrag
. 111. Vortrag
. 112. Vortrag
. 113. Vortrag
. 114. Vortrag
. 115. Vortrag
. 116. Vortrag
. 117. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. 118. Vortrag
. 119. Vortrag
. 120. Vortrag
. 121. Vortrag
. 122. Vortrag
. 123. Vortrag
. 124. Vortrag

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger