Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
116. Vortrag

1.

[Forts. v. [S. 1112] ] Als die Juden gerufen hatten, nicht Jesus sollte ihnen von Pilatus auf Ostern freigegeben werden, sondern der Räuber Barabbas, nicht der Heiland, sondern der Mörder, nicht der Geber des Lebens, sondern der Zerstörer, „da ließ Pilatus Jesus ergreifen und geißeln“. Dies hat Pilatus, wie anzunehmen ist, aus keinem andern Grunde getan, als damit die Juden, durch seine Mißhandlungen zufrieden gestellt, es für genügend erachten und ablassen möchten, solange zu wüten, bis er getötet würde. Und dahin gehört auch, daß derselbe Landpfleger seine Schar auch tun ließ, was folgt, oder vielleicht auch hieß, obwohl dies der Evangelist verschwieg. Er berichtet nämlich, was hierauf die Soldaten taten; daß jedoch Pilatus dies angeordnet habe, sagt er nicht. „Und die Soldaten“, sagt er, „flochten eine Krone von Dornen und setzten sie ihm auf das Haupt und legten ihm ein purpurnes Gewand um. Und sie traten zu ihm und sprachen: Sei gegrüßt, König der Juden! Und sie gaben ihm Backenstreiche“. So wurde erfüllt, was Christus von sich vorhergesagt hatte; so wurden die Märtyrer zur Ertragung alles dessen unterwiesen, was den Verfolgern zu tun beliebte; so wurde unter zeitweiliger Verbergung seiner erschrecklichen Macht zuerst seine nachahmenswerte Geduld vor Augen gestellt; so besiegte das Reich, welches nicht von dieser Welt war, die stolze Welt nicht durch wilde Kampfwut, sondern durch demütiges Dulden; so wurde das zu vervielfältigende Samenkorn gesät in grauenvoller Schmach, damit es aufsproßte in wunderbarer Herrlichkeit.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 108. Vortrag
. 109. Vortrag
. 110. Vortrag
. 111. Vortrag
. 112. Vortrag
. 113. Vortrag
. 114. Vortrag
. 115. Vortrag
. 116. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. 117. Vortrag
. 118. Vortrag
. 119. Vortrag
. 120. Vortrag
. 121. Vortrag
. 122. Vortrag
. 123. Vortrag
. 124. Vortrag

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger