Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
112. Vortrag

2.

„Es kannte auch Judas, der ihn verriet, den Ort.“ Die Ordnung der Worte ist: „Es kannte den Ort, der ihn verriet“. „Denn Jesus war häufig“, sagt er, „daselbst mit seinen Jüngern zusammengekommen.“ Dort also lernte der in ein Schafsfell gehüllte und unter den Schafen durch einen bedeutsamen Ratschluß des Hausvaters geduldete Wolf, wie er auf kurze Zeit die Herde zerstreuen könnte durch hinterlistige Angriffe auf den Hirten. „Als nun Judas“, sagt er, „die Kriegsschar bekommen hatte und Diener von den Hohenpriestern und Pharisäern, kam er dorthin mit Laternen und Fackeln und Waffen.“ Die Kriegsschar bestand nicht aus Juden, sondern aus Soldaten. Er bekam sie also, wie zu verstehen sein wird, vom Präfekten, um den „Schuldigen“ festzunehmen, unter Einhaltung der Ordnung der gesetzlichen Gewalt, damit keiner den Häschern zu widerstehen wagte; wiewohl eine so große Rotte beieinander war und so gut bewaffnet kam, daß sie entweder schrecken oder widerstehen konnte, wenn jemand Christus zu verteidigen wagen würde. So [S. 1091] nämlich wurde seine Macht verborgen und seine Schwäche vorgehalten, daß diese Maßregeln den Feinden notwendig erschienen gegen den, über den sie nichts vermocht hätten, wenn er nicht selbst gewollt hätte. Dabei bediente sich er, der Gute, in guter Weise des Bösen und machte Gutes aus dem Bösen, um Gute zu machen aus Bösen und die Guten von den Bösen zu scheiden.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 104. Vortrag
. 105. Vortrag
. 106. Vortrag
. 107. Vortrag
. 108. Vortrag
. 109. Vortrag
. 110. Vortrag
. 111. Vortrag
. 112. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. 113. Vortrag
. 114. Vortrag
. 115. Vortrag
. 116. Vortrag
. 117. Vortrag
. 118. Vortrag
. 119. Vortrag
. 120. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger