Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
109. Vortrag

1.

Als der Herr Jesus beim Herannahen seines Leidens für seine Jünger gebetet hatte, die er auch Apostel nannte, mit welchen er das letzte Abendmahl gehalten hatte, von dem der durch einen Bissen kenntlich gemachte Verräter hinweggegangen war, und mit welchen er nach seinem Hinweggang, noch bevor er für sie betete, schon manches geredet hatte, nahm er auch die übrigen hinzu, die an ihn glauben würden, und sprach zum Vater: „Nicht für sie allein aber bitte ich“, d. h. für die Jünger, die damals bei ihm waren, „sondern auch für die, welche durch ihr Wort an mich glauben werden“. Darunter wollte er alle Seinigen verstanden wissen, nicht bloß jene, welche damals im Fleische waren, sondern auch jene, welche künftig leben sollten. Denn alle, welche später an ihn glaubten, glaubten ohne Zweifel durch das Wort der Apostel, wie sie auch, bis er kommt, glauben werden; zu ihnen hatte er ja gesagt: „Und ihr werdet Zeugnis geben, weil ihr von Anfang bei mir seid“1, und durch sie wurde das Evangelium ausgebreitet, noch bevor es niedergeschrieben wurde, und gewiß jeder, der an Christus glaubt, glaubt dem Evangelium. Also nicht bloß diejenigen sind unter jenen zu verstehen, von welchen er sagt, daß sie durch ihr Wort an in glauben werden, welche noch die Apostel selbst zu ihren Lebzeiten hörten, sondern nach ihrem Hinscheiden haben auch wir, die wir lange nach ihnen geboren sind, durch ihr Wort an Christus geglaubt. Denn was sie, die damals bei ihm waren, von ihm [S. 1065] gehört haben, das haben sie den übrigen verkündet, und so ist ihr Wort, damit auch wir glauben könnten, bis zu uns gelangt, wo immer seine Kirche ist, und wird zu den Nachkommen gelangen, die da wo immer an ihn glauben werden.

1: Joh. 15, 27.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 101. Vortrag
. 102. Vortrag
. 103. Vortrag
. 104. Vortrag
. 105. Vortrag
. 106. Vortrag
. 107. Vortrag
. 108. Vortrag
. 109. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. 110. Vortrag
. 111. Vortrag
. 112. Vortrag
. 113. Vortrag
. 114. Vortrag
. 115. Vortrag
. 116. Vortrag
. 117. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger