Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
101. Vortrag

4.

[Forts. v. [S. 1018] ] Bis hierher ist in diesem Abschnitt des Evangeliums, worüber wir heute handeln, alles in leichtem Verständnis dahingegangen, eine geschärftere Aufmerksamkeit ist aber notwendig beim Folgenden. Denn was soll es heißen, wenn er sagt: „Und an jenem Tage werdet ihr mich nichts fragen“? Denn das Wort rogare bedeutet nicht bloß bitten, sondern auch fragen, und das griechische Evangelium, aus welchem dieses übersetzt ist, hat ein solches Wort1, worunter beides verstanden werden kann, so daß diese Zweideutigkeit auch auf diesem Wege nicht gehoben wird, obwohl, wenn sie auch gehoben würde, deshalb immer noch eine Frage bliebe. Wir lesen ja doch, daß Christus nach der Auferstehung sowohl gefragt wie gebeten wurde. Denn gefragt wurde er von den Jüngern unmittelbar vor seiner Himmelfahrt, wann er sich zeigen und das Reich Israel eintreten würde2; als er aber schon im Himmel war, wurde er vom heiligen Stephanus gebeten, es möge seinen Geist aufnehmen3. Und wer möchte es wagen, zu denken oder zu sagen, im Himmel sitzend sei Christus nicht zu bitten, und auf der Erde weilend sei er gebeten worden? den unsterblichen dürfe man nicht bitten, den sterblichen habe man bitten dürfen? Vielmehr, Teuerste, laßt uns ihn bitten, daß er den Knoten dieser Frage selbst löse, indem er unsere Herzen erleuchtet, damit wir erkennen, was er sagt.

1: ἐρωτήσετε [erōtēsete].
2: Apg. 1, 6.
3: Apg. 7, 58.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 93. Vortrag
. 94. Vortrag
. 95. Vortrag
. 96. Vortrag
. 97. Vortrag
. 98. Vortrag
. 99. Vortrag
. 100. Vortrag
. 101. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. 102. Vortrag
. 103. Vortrag
. 104. Vortrag
. 105. Vortrag
. 106. Vortrag
. 107. Vortrag
. 108. Vortrag
. 109. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger