Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
101. Vortrag

1.

Diese Worte des Herrn, wo er sagt: „Eine kleine Weile, und ihr werdet mich nicht mehr sehen, und wieder eine kleine Weile, und ihr werdet mich sehen, weil ich zum Vater gehe“, waren den Jüngern, bevor das Gesagte erfüllt war, so dunkel, daß sie einander fragten, was diese Worte zu bedeuten hätten, und somit bekannten, sie wüßten es nicht. Das Evangelium fährt nämlich weiter: „Da sprachen einige von seinen Jüngern zueinander: Was heißt das, was er zu uns sagt: Eine kleine Weile, und ihr werdet mich nicht sehen, und wieder eine kleine Weile, und ihr werdet mich sehen, und: Ich gehe zum Vater? Sie sprachen also: Was heißt das, was er sagt: Eine kleine Weile? Wir wissen nicht, was er redet“. Das ist es nämlich, was sie bedenklich machte, daß er sagte: „Eine kleine Weile, und ihr werdet mich nicht sehen, und wieder eine kleine Weile, und ihr werdet mich sehen“. Denn weil er im Vorhergehenden nicht gesagt hatte: „Eine kleine Weile“, sondern gesagt hatte: „Ich gehe zum Vater, und ihr werdet mich nicht mehr sehen“1, schien er ihnen sozusagen deutlich geredet zu haben, und sie fragten einander hierüber nichts. Jetzt nun ist, was jenen damals dunkel war und bald geoffenbart wurde, uns zweifellos klar; denn kurz darauf litt er, und sie sahen ihn nicht; wiederum nach kurzer Weile stand er auf, und sie sahen ihn. Wenn er aber sagt: „Ihr werdet mich nicht mehr sehen“, so haben wir dies, weil er mit jenem Worte, nämlich „nicht mehr“, dies verstanden wissen wollte, daß sie ihn ferner nicht mehr sehen würden, dort nach seiner [S. 1017] Bedeutung erklärt, wo er sprach: Der Heilige Geist „wird die Welt von der Gerechtigkeit überführen, weil ich zum Vater gehe, und ihr mich nicht mehr sehen werdet“2; daß sie nämlich den sterblichen Christus nicht ferner sehen würden.

1: Joh. 16, 10.
2: Vortr. 95.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 93. Vortrag
. 94. Vortrag
. 95. Vortrag
. 96. Vortrag
. 97. Vortrag
. 98. Vortrag
. 99. Vortrag
. 100. Vortrag
. 101. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. 102. Vortrag
. 103. Vortrag
. 104. Vortrag
. 105. Vortrag
. 106. Vortrag
. 107. Vortrag
. 108. Vortrag
. 109. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger