Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
99. Vortrag

7.

Und aus keinem andern Grunde, glaube ich, wird er im besonderen Sinne „Geist“ genannt, obwohl wir, wenn wir betreffs der einzelnen gefragt werden, nicht umhin können, auch den Vater und den Sohn Geist zu nennen, weil Gott ein Geist ist1, d. h. weil Gott kein Körper, sondern ein Geist ist. Was also gemeinsam auch die einzelnen genannt werden, das mußte in besonderer Weise derjenige genannt werden, der nicht einer derselben ist, sondern in welchem die Gemeinschaft beider sich offenbart. Warum also sollen wir nicht glauben, daß der Heilige Geist auch vom Sohne ausgeht, da er doch auch der Geist des Sohnes ist? Denn wenn er nicht von ihm hervorgehen würde, so hätte er nicht, als er nach der Auferstehung sich zeigte, seine Jünger angehaucht und gesagt: „Empfanget den Heiligen Geist“2. Denn was bedeutet jene Anhauchung anders, als daß der Heilige Geist auch von ihm ausgeht? Hierher gehört auch der Ausspruch, den er über die Frau, die am Blutflusse litt, getan hat: „Es hat mich jemand berührt; denn ich habe gefühlt, daß eine Kraft von mir ausgegangen ist“3. Denn daß mit dem Namen Kraft auch der Heilige Geist bezeichnet wird, erhellt sowohl an der Stelle, wo der Engel auf die Frage Marias: „Wie soll dies geschehen, da ich keinen Mann erkenne?“ antwortete: „Der Heilige Geist wird auf dich herabkommen, und die Kraft des Allerhöchsten wird dich überschatten“4, als auch sagte der Heiland selbst, da er ihn den Jüngern verhieß: „Ihr aber bleibet in der Stadt, bis ihr erfüllt werdet mit der Kraft von oben“5; [S. 1009] und abermals sagt er: „Ihr werdet die Kraft des über euch herabkommenden Heiligen Geistes empfangen, und ihr werdet mir Zeugen sein“6. Es ist anzunehmen, daß von dieser Kraft der Evangelist sagt: „Eine Kraft ging von ihm aus und heilte alle“7.

1: Joh. 4, 24.
2: Joh. 20, 22.
3: Luk. 8, 46.
4: Luk. 1, 34 f.
5: Luk. 24, 49.
6: Apg. 1, 8.
7: Luk. 6, 19.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 91. Vortrag
. 92. Vortrag
. 93. Vortrag
. 94. Vortrag
. 95. Vortrag
. 96. Vortrag
. 97. Vortrag
. 98. Vortrag
. 99. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. 100. Vortrag
. 101. Vortrag
. 102. Vortrag
. 103. Vortrag
. 104. Vortrag
. 105. Vortrag
. 106. Vortrag
. 107. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger