Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
94. Vortrag

2.

[Forts. v. [S. 966] ] Jener Tröster also oder Anwalt (beides nämlich heißt das griechische Wort Paraklet) war nach dem Scheiden Christi notwendig gewesen, und darum hatte er von ihm nicht von Anfang gesprochen, da er bei ihnen war, weil sie durch seine persönliche Gegenwart getröstet wurden, bei seinem Hingang aber mußte er sagen, jener werde kommen, durch den sie infolge der Ausgießung der Liebe in ihren Herzen das Wort Gottes mutig predigen und, während jener innerlich bei ihnen Zeugnis von Christus gab, selbst auch Zeugnis geben und sich nicht ärgern sollten, wenn die feindlich gesinnten Juden sie aus den Synagogen trieben und töteten, in der Meinung, Gott einen Dienst zu tun; denn alles erträgt die Liebe1, welche ausgegossen werden sollte in ihren Herzen durch die Gabe des Heiligen Geistes. Darauf also kommt der ganze Sinn hinaus, daß er sie zu seinen Märtyrern machen wollte, d. h. zu seinen Zeugen durch den Heiligen Geist, damit sie durch sein Wirken in ihrer Seele alle Mühsale der Verfolgungen ertragen und nicht erkalten möchten in der Liebe zum Predigen, entflammt durch jenes göttliche Feuer. „Das“ also, sagt er, „habe ich zu euch geredet, damit ihr, wenn die Stunde kommt, euch daran erinnert, daß ich es euch gesagt habe“. Das nämlich habe ich zu euch geredet, nicht bloß weil ihr solches leiden werdet, sondern weil jener Tröster, wenn er kommen wird, Zeugnis von mir geben wird, damit ihr nicht aus Furcht vor diesen Dingen schweigt, und so wird es geschehen, daß auch ihr Zeugnis gebet. „Dies aber habe ich euch nicht von Anfang gesagt, weil ich bei euch war“, und ich euch durch meine körperliche, euren menschlichen Sinnen zugängliche Gegenwart tröstete, die ihr als Kinder fassen konntet.

1: 1 Kor. 13, 7.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 86. Vortrag
. 87. Vortrag
. 88. Vortrag
. 89. Vortrag
. 90. Vortrag
. 91. Vortrag
. 92. Vortrag
. 93. Vortrag
. 94. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. 95. Vortrag
. 96. Vortrag
. 97. Vortrag
. 98. Vortrag
. 99. Vortrag
. 100. Vortrag
. 101. Vortrag
. 102. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger