Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
76. Vortrag

5.

[Forts. v. [S. 891] ] Wenn er aber hinzufügte: „Und das Wort, das ihr gehört habt, ist nicht mein, sondern dessen, der mich gesandt hat, des Vaters“, so wollen wir uns nicht wundern, nicht erschrecken; er ist nicht kleiner als der Vater, aber er hat das Sein nur vom Vater; er ist von ihm nicht verschieden, aber er ist nicht von sich selbst. Denn er hat nicht gelogen, indem er sprach: „Wer mich nicht liebt, hält meine Worte nicht“; siehe, er nannte sie seine Worte; widerspricht er etwa sich selbst, wenn er wieder sagt: „Und das Wort, das ihr gehört habt, ist nicht mein“? Und vielleicht hat er des Unterschiedes wegen da, wo er sie sein nannte, in der Mehrzahl gesprochen, nämlich: „Worte“, wo er aber sagte, das „Wort“ sei nicht sein, sondern des Vaters, sich selbst verstanden wissen wollen. Denn „im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort“1. Gewiß ist er nicht sein, sondern des Vaters Wort, wie er auch nicht sein Ebenbild, sondern das des Vaters, und nicht sein Sohn, sondern der des Vaters ist. Mit Recht also schreibt er, was immer der Gleiche tut, dem Erzeuger zu, von dem er auch dies hat, daß er ihm ganz gleich ist.

1: Joh. 1, 1.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 68. Vortrag
. 69. Vortrag
. 70. Vortrag
. 71. Vortrag
. 72. Vortrag
. 73. Vortrag
. 74. Vortrag
. 75. Vortrag
. 76. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. 77. Vortrag
. 78. Vortrag
. 79. Vortrag
. 80. Vortrag
. 81. Vortrag
. 82. Vortrag
. 83. Vortrag
. 84. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger