Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
62. Vortrag

3.

[Forts. v. [S. 827] ] Es empfing aber damals Judas nicht den Leib Christi, wie einige, die den Bericht oberflächlich lesen, meinen. Der Vorgang ist nämlich so aufzufassen, daß der Herr bereits allen das Sakrament seines Leibes und Blutes gespendet hatte, und da war auch Judas dabei, wie der heilige Lukas ganz deutlich erzählt1, und dann kam man dahin, wo nach der Darstellung des Johannes der Herr unzweideutig durch den eingetunkten und dargereichten Bissen seinen Verräter kennzeichnete, indem er vielleicht durch Eintauchen des Brotes dessen Verstellung andeutete. Denn nicht alles, was eingetaucht wird, wird abgewaschen, aber manches wird eingetaucht, damit es benetzt wird. Wenn aber hier die Eintauchung etwas Gutes bedeutet, so folgt nicht mit Unrecht dem für diese Wohltat Undankbaren die Verurteilung.

1: Luk. 22, 19―21.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 54. Vortrag
. 55. Vortrag
. 56. Vortrag
. 57. Vortrag
. 58. Vortrag
. 59. Vortrag
. 60. Vortrag
. 61. Vortrag
. 62. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. 63. Vortrag
. 64. Vortrag
. 65. Vortrag
. 66. Vortrag
. 67. Vortrag
. 68. Vortrag
. 69. Vortrag
. 70. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger