Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
53. Vortrag

7.

Es dränge mich also, meine Brüder, die Erwartung eurer Liebe nicht zur Ergründung dieser Tiefe, zur Untersuchung dieses Abgrundes, zur Erforschung des Unerforschlichen. Ich erkenne meine bescheidene Kraft, und ich glaube auch eure Kraft zu kennen. Zu hoch ist dies für mein Maß und zu stark für meine Kräfte, ich glaube, auch für die eurigen. Hören wir also miteinander die Schrift, wie sie mahnt und sagt: „Was dir zu hoch ist, suche nicht, und was über deine Kräfte geht, erforsche nicht“1. Nicht weil dies uns verwehrt ist, da doch der göttliche Lehrer sagt: „Nichts ist verborgen, was nicht offenbar werden wird“2, aber nur wenn wir da, wohin wir gelangt sind, wandeln, wie der Apostel sagt: Nicht bloß, was wir nicht wissen und wissen sollen, sondern auch wenn wir irgendwie anders denken, auch das wird uns Gott offenbaren3. Wir sind [S. 774] aber auf den Weg des Glaubens gelangt, diesen wollen wir beharrlich festhalten; dieser wird uns in das Gemach des Königs führen, in welchem alle Schätze der Weisheit und Wissenschaft verborgen sind4. Denn nicht war der Herr Jesus Christus auf seine großen und in besonderer Weise erwählten Jünger neidisch, da er sprach: „Ich habe euch noch vieles zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen“5. Wir müssen wandeln, wir müssen vorwärts schreiten, wir müssen wachsen, damit unsere Herzen für jene Dinge fähig seien, die wir jetzt nicht zu fassen vermögen. Wenn uns dann der letzte Tag vorwärts schreitend findet, so werden wir dort kennen lernen, was uns hier versagt war.

1: Ekkli. 3, 22 [= Ekklisiastikus =Sirach].
2: Matth. 10, 26.
3: Phil. 3, 15 f.
4: Kol. 2, 3.
5: Joh. 16, 12.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 45. Vortrag
. 46. Vortrag
. 47. Vortrag
. 48. Vortrag
. 49. Vortrag
. 50. Vortrag
. 51. Vortrag
. 52. Vortrag
. 53. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. 54. Vortrag
. 55. Vortrag
. 56. Vortrag
. 57. Vortrag
. 58. Vortrag
. 59. Vortrag
. 60. Vortrag
. 61. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger