Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
50. Vortrag

4.

[Forts. v. [S. 737] ] „Es hatten aber die Hohenpriester und Pharisäer das Gebot ergehen lassen: wenn jemand wüßte, wo er sei, der solle es anzeigen, auf daß sie ihn ergriffen.“ Wir wollen jetzt den Juden anzeigen, wo Christus ist. O daß es doch alle hören und ihn erfassen möchten, die aus dem Samen jener sind, welche das Gebot hatten ergehen lassen, es solle ihnen angezeigt werden, wo Christus sei. Möchten sie doch zur Kirche kommen, hören, wo Christus ist, und ihn ergreifen. Von uns sollen sie es hören, aus dem Evangelium sollen sie es hören. Er ist getötet worden von ihren Vätern, begraben, auferstanden, von den Jüngern erkannt, vor ihren Augen in den Himmel aufgestiegen, sitzt dort zur Rechten des Vaters; der gerichtet wurde, wird als Richter kommen; sie mögen kommen und ihn festhalten. Sie erwidern: Wie soll ich den Abwesenden festhalten; wie soll ich die Hand in den Himmel strecken, um den dort Sitzenden zu erfassen? Strecke den Glauben hinauf und du hast ihn erfaßt. Deine Väter erfaßten ihn leiblich, du sollst ihn mit dem Herzen erfassen; denn Christus, obwohl abwesend, ist doch gegenwärtig. Wenn er nicht gegenwärtig wäre, könnte er von uns nicht festgehalten werden. Allein, da wahr ist sein Wort: „Siehe, ich bin bei euch bis zum Ende der Welt“1, so ist er fortgegangen und zugleich hier, ist er zurückgekehrt und verläßt uns nicht; denn seinen Leib hat er in den Himmel versetzt, seine Gottheit hat er der Welt nicht entzogen.

1: Matth. 28, 20.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 42. Vortrag
. 43. Vortrag
. 44. Vortrag
. 45. Vortrag
. 46. Vortrag
. 47. Vortrag
. 48. Vortrag
. 49. Vortrag
. 50. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. 51. Vortrag
. 52. Vortrag
. 53. Vortrag
. 54. Vortrag
. 55. Vortrag
. 56. Vortrag
. 57. Vortrag
. 58. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger