Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
42. Vortrag

14.

[Forts. v. [S. 629] ] Jene Juden also sahen bei ihrem Vater, was sie redeten; was anders als Lüge? Der Herr aber sah bei seinem Vater, was er reden sollte; was anders als sich selbst? Was anders als das Wort des Vaters? Was anders als die ewige Wahrheit des Vaters, die mit dem Vater gleichewige Wahrheit? „Jener also war ein Mörder von Anbeginn und bestand nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist; wenn er Lüge redet, so redet er aus dem Eigenen, weil er ein Lügner ist“. Und nicht bloß ein Lügner ist er, sondern „auch der Vater von ihr“, das heißt von eben der Lüge, die er redet, ist er der Vater, weil er selbst seine Lüge erzeugt hat. „Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubet ihr mir nicht. Wer von euch kann mich einer Sünde zeihen?“ wie ich euch und euren Vater zeihe. „Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubet ihr mir nicht?“ Nur weil ihr Söhne des Teufels seid.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 34. Vortrag
. 35. Vortrag
. 36. Vortrag
. 37. Vortrag
. 38. Vortrag
. 39. Vortrag
. 40. Vortrag
. 41. Vortrag
. 42. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. 43. Vortrag
. 44. Vortrag
. 45. Vortrag
. 46. Vortrag
. 47. Vortrag
. 48. Vortrag
. 49. Vortrag
. 50. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger