Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Zweites Buch
VI. Kapitel

29.

[S. 172] 1. Noch deutlicher wird hinzugefügt: "Du hast den Bund Israels geerbt",1 Worte, die an die Erwählung aus den Heiden gerichtet sind, die einst unfruchtbar, d.h. ohne diesen Mann war, der der Logos ist, die früher vereinsamt, d.h. ohne den Bräutigam war.

2. "Der Gerechte aber wird aus Glauben leben",2 aus dem Glauben nach dem (Neuen) Testament und nach den Geboten, da diese zwar dem Namen und der Zeit nach zweierlei sind und entsprechend dem Zeitalter und der Entwicklungsstufe auf Grund des göttlichen Heilsplanes gegeben wurden, dagegen ihrer Wirkung nach eines sind, das eine das Alte, das andere das Neue Testament, und von dem einen Gott durch den Sohn geschenkt werden.

3. So sagt auch der Apostel in dem Brief an die Römer: "Denn Gerechtigkeit Gottes wird in ihm offenbart von Glauben zu Glauben",3 womit er auf die einzigartige Erlösung hinweist, die von der Weissagung an bis zu dem Evangelium durch ein und denselben Herrn vollendet worden ist.

4."Dieses Gebot", sagte der Apostel, "lege ich dir, mein Sohn Timotheus, ans Herz, entsprechend den früheren an dich gerichteten Weissagungen, daß du in ihrer Kraft den guten Kampf kämpfest, indem du am Glauben festhältst und ein gutes Gewissen bewahrst, während manche dieses von sich wiesen und dadurch am Glauben Schiffbruch litten",4 weil sie das von Gott stammende gute Gewissen durch Unglauben befleckten.

1: Woher der Vers stammt, ist unbekannt.
2: Röm 1,17 (Hab 2,4).
3: Röm 1,17.
4: 1 Tim 1,18 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. Mehr
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger