Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
36. Vortrag

8.

Denn Sabellianer hießen gewisse Häretiker, die auch Patripassianer genannt werden, weil sie sagen, der Vater selbst habe gelitten. Das sollst du nicht, o Katholik; denn wenn du ein Patripassianer bist, so bist du nicht heil1. Also verstehe unter der Sendung des Sohnes die Menschwerdung des Sohnes; daß aber der Vater Mensch geworden sei, glaube nicht, aber auch daß von dem Mensch gewordenen Sohne der Vater sich getrennt habe, glaube nicht. Jener trug das Fleisch, dieser war beim Sohne. Wenn der Vater im Himmel, der Sohn auf Erden war, wie war der Vater bei dem Sohne? Weil sowohl der Vater wie der Sohn überall waren; denn nicht ist Gott so im Himmel, daß er nicht auf Erden ist. Höre jenen, welcher dem Gerichte Gottes entfliehen wollte und nicht fand, auf welchem Wege. „Wohin soll ich gehen“, sagt er, „vor Deinem Geiste und wohin fliehen vor Deinem Angesichte? Wenn ich hinaufsteige zum Himmel, bist Du dort.“ Um die Erde handelt es sich; höre das Folgende: „Wenn ich hinabsteige zur Hölle, bist Du da“2. Wenn es also heißt, daß er auch in der Hölle gegenwärtig ist, welcher Ort bleibt dann noch übrig, wo er nicht ist? Denn die Stimme Gottes beim Propheten spricht: „Himmel und Erde erfülle ich“3. Überall also ist der, der von keinem Orte eingeschlossen ist. Wende dich von ihm nicht ab, und er [S. 554] ist bei dir. Wenn du zu ihm kommen willst, sei nicht träge, ihn zu lieben; denn nicht mit den Füßen, sondern mit dem Verlangen des Herzens läufst du. Obwohl an einem Orte bleibend, kommst du weiter, wenn du glaubst und liebst. Also überall ist er; wenn er überall ist, wie soll er nicht beim Sohne sein? Ist etwa der nicht bei dem Sohne, der, wenn du glaubst, auch bei dir ist?

1: Si enim fueris Patripassianus, non eris sanus.
2: Ps. 138, 7. 8 [hebr. Ps. 139, 7. 8].
3: Jer. 23, 24.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 28. Vortrag.
. 29. Vortrag.
. 30. Vortrag
. 31. Vortrag
. 32. Vortrag
. 33. Vortrag
. 34. Vortrag
. 35. Vortrag
. 36. Vortrag
. . Einleitung.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. 37. Vortrag
. 38. Vortrag
. 39. Vortrag
. 40. Vortrag
. 41. Vortrag
. 42. Vortrag
. 43. Vortrag
. 44. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger