Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
26. Vortrag.

12.

[Forts. v. [S. 446] ] „Dies ist das Brot, das vom Himmel herabkommt.“ Dieses Brot bedeutete das Manna, dieses Brot bedeutete der Altar Gottes. Sakramente waren jene Dinge; in den Zeichen waren sie verschieden (von unseren Sakramenten), in der Sache, die angedeutet wird, sind sie gleich. Höre den Apostel: „Denn ich will euch, Brüder, nicht in Unwissenheit lassen darüber, daß unsere Väter alle unter der Wolke waren und alle durch das Meer gingen und alle auf Moses getauft wurden in der Wolke und im Meere und alle dieselbe geistige Speise aßen“. Geistig allerdings dieselbe (Speise), denn körperlich eine andere, weil jene Manna (gegessen haben), wir aber etwas anderes, aber geistig (dieselbe Speise), die wir essen. Allein nur unsere Väter (haben so gegessen), nicht die Väter jener; nur die Väter, denen wir ähnlich sind, nicht die, welchen jene ähnlich waren. Und er fügt hinzu: „Und alle tranken denselben geistigen Trank“. Etwas anderes jene, etwas anderes wir, aber nur der sichtbaren Gestalt nach, jedoch der geistigen Kraft nach bedeutet es dasselbe. Wie denn „denselben Trank“? „Sie tranken, sagt er, aus demselben geistigen Felsen, der ihnen folgte; der Fels aber war Christus“1. Von da das Brot, von da der Trank. Der Fels (war) Christus im Zeichen, der wahre Christus (ist) im Worte und im Fleische. Und wie tranken sie? Der Fels wurde zweimal mit der Rute geschlagen2; das zweimalige Schlagen bedeutet die zwei Kreuzesbalken. Also „dies ist das Brot, das vom Himmel herabkommt, damit, wer davon ißt, nicht sterbe“. Aber nur was die Kraft des Sakramentes betrifft, nicht was das sichtbare Sakrament anlangt; nur wer innerlich ißt, nicht wer äußerlich ißt; nur wer im Herzen ißt, nicht wer mit den Zähnen faßt3.

1: 1 Kor. 10, 14.
2: Num. 20, 11.
3: Ueber die Lehre des hl. Augustin vom Altarssakramente ist zu vergleichen: Schanz, Die Lehre des hl. Augustin über die Eucharistie (Theol. Quartalschrift 1896 S. 79 ff.); Blank, Die Lehre des hl. Augustin vom Sakramente der Eucharistie, Paderb. 1906, besonders S. 85 ff.; Adam, Die Eucharistielehre des hl. Augustin, Paderb. 1908.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 18. Vortrag.
. 19. Vortrag.
. 20. Vortrag.
. 21. Vortrag.
. 22. Vortrag.
. 23. Vortrag.
. 24. Vortrag.
. 25. Vortrag.
. 26. Vortrag.
. . Mehr
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. 27. Vortrag.
. 28. Vortrag.
. 29. Vortrag.
. 30. Vortrag
. 31. Vortrag
. 32. Vortrag
. 33. Vortrag
. 34. Vortrag
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger