Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Zweites Buch
IV. Kapitel

15.

1. Die Ungläubigen aber "ziehen", wie es scheint, "aus dem Himmel und aus dem Unsichtbaren alles auf die Erde herab, indem sie geradezu mit ihren Händen Felsen und Bäume umklammern" wie Platon sagt. "Denn indem sie sich ausschließlich an Derartiges halten, versichern sie, daß nur das wirklich vorhanden sei, was ein Herankommen und Berühren gestatte, womit sie Körper und Sein für das nämliche erklären."1

2. "Diejenigen aber, die ihre Ansicht bekämpfen, holen ihre Gegengründe ganz vorsichtig von oben herab irgendwoher aus dem Unsichtbaren, indem sie zu erweisen suchen, daß geistige und unkörperliche Begriffe das wahre Sein sind."2

3. "Sieh denn, ich mache Neues"3 sagt das Schriftwort, "was kein Auge sah und kein Ohr hörte und in keines Menschen Herz kam",4 da mit neuem Auge, neuem Gehör, neuem Herzen die Jünger des Herrn auf geistige Weise all das reden, hören, tun, was durch den Glauben und durch das geistige Verstehen gesehen, gehört und erfaßt werden kann.

4. Denn es gibt eine echte Münze und eine andere, die gefälscht ist, die aber trotzdem die Nichtsachverständigen täuscht, dagegen nicht die Geldwechsler, die durch Schulung verstehen, das Gefälschte und das Echte voneinander zu sondern und zu unterscheiden. So sagt der Geldwechsler dem Laien nur das eine, daß die Münze unecht ist; inwiefern das aber der Fall ist, das erfährt nur der Schüler des Wechslers, der darin ausgebildet wird.5

5. Aristoteles aber nennt die auf das Wissen folgende Bestätigung, daß etwas Bestimmtes wahr ist, Glaube.6 Demnach steht der Glaube höher als das Wissen und ist sein Prüfstein.

1: Platon, Sophistes p. 246 A.
2: Ebd. p. 246 B.
3: Jes 43,19.
4: 1 Kor 2,9 (Jes 64,4).
5: Vgl. Strom. I 177,2 mit Anm.
6: Bei Aristoteles nicht zu finden.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. Mehr
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger