Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
5. Vortrag.

19.

Übrigens, meine Brüder, ist es wahnwitzig zu sagen, es habe, ich will nicht sagen Judas, sondern ein beliebiger Mensch mehr Verdienst aufzuweisen gehabt als der, von welchem es heißt: „Unter den von Weibern Geborenen ist kein Größerer aufgestanden als Johannes der Täufer“1. Nicht ihm also wird irgend ein Diener, sondern die Taufe des Herrn wird, auch wenn sie ein schlechter Diener spendet, der Taufe selbst des dienenden Freundes vorgezogen. Höre, wie der Apostel von falschen Brüdern redet, die aus Neid das Wort Gottes predigten, und was er von ihnen sagt: „Ich freue mich darüber und werde mich auch ferner freuen“. Denn sie verkündeten Christus, aus Neid zwar, aber doch Christus2. Nicht wie, sondern wen, betrachte. Wird dir aus Neid Christus gepredigt? Siehe auf Christus, meide den Neid. Ahme nicht dem schlechten Prediger nach, ahme dem guten nach, der dir gepredigt wird. Christus [S. 86] also wurde von einigen aus Neid gepredigt. Und was ist der Neid? Ein verabscheuungswürdiges Laster. Gerade durch dieses Laster wurde der Teufel zu Fall gebracht, ihn stürzte tief hinab die verderbliche Pest; und an dieser litten gewisse Prediger Christi, und doch läßt sie der Apostel predigen. Warum? Weil sie Christus predigten. Wer aber neidig ist, haßt, und wer haßt, wie heißt es von dem? Höre den Apostel Johannes: „Wer seinen Bruder haßt, ist ein Menschenmörder“3. Siehe, nach Johannes wurde getauft, nach einem Mörder wurde nicht getauft, weil Johannes seine Taufe gab, der Mörder aber die Taufe Christi gab. Dieses Sakrament ist so heilig, daß es nicht befleckt wird, auch wenn es ein Mörder spendet.

1: Matth. 11, 11.
2: Phil. 1, 15―18.
3: 1 Joh. 3, 15.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Vortrag.
. 2. Vortrag.
. 3. Vortrag.
. 4. Vortrag.
. 5. Vortrag.
. . Mehr
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. 6. Vortrag.
. 7. Vortrag.
. 8. Vortrag.
. 9. Vortrag.
. 10. Vortrag.
. 11. Vortrag.
. 12. Vortrag.
. 13. Vortrag.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger