Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Vorträge über das Johannes-Evangelium (Tractatus in Iohannis Euangelium)
3. Vortrag.

12.

Wenn also der Vollzieher fehlt, warum vollzieht er es nicht? Weil er geboren ist mit dem Ableger (tradux) der Sünde und des Todes. Von Adam geboren, ging auf ihn über, was dort empfangen wurde. Der erste [S. 42] Mensch fiel, und alle, welche von ihm geboren sind, zogen sich durch ihn die Begierlichkeit des Fleisches zu. Es mußte ein anderer Mensch geboren werden, der keine Begierlichkeit an sich hatte. Mensch und Mensch, der eine zum Tod, der andere zum Leben. So sagt der Apostel: „Weil durch einen Menschen der Tod, darum auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten“. Durch welchen Menschen der Tod, und durch welchen Menschen die Auferstehung der Toten? Übereile nichts! Er fährt fort und sagt: „Denn wie in Adam alle sterben, so werden in Christus alle lebendig gemacht werden“1. Wer gehört zu Adam? Alle, welche von Adam geboren sind. Welche zu Christus? Alle, welche durch Christus geboren sind. Warum sind alle in der Sünde? Weil keiner geboren ist außerhalb Adams. Daß sie aber aus Adam geboren wurden, geschah notwendig infolge der Verurteilung; durch Christus geboren werden, hängt vom Willen und der Gnade ab. Nicht gezwungen werden die Menschen, durch Christus geboren zu werden; dagegen nicht weil sie wollten, sind sie aus Adam geboren. Alle jedoch, die aus Adam geboren werden, sind mit Sünde behaftete Sünder; alle, die durch Christus geboren werden, sind gerechtfertigt und gerecht, nicht in sich, sondern in jenem. Denn in sich, wenn du fragst, gehören sie zu Adam; in jenem, wenn du fragst, gehören sie zu Christus2. Warum? Weil dieser, das Haupt, unser Herr Jesus Christus, nicht mit dem Ableger der Sünde kam, wenn er auch mit sterblichem Fleische kam.

1: 1 Kor. 15, 21 f.
2: In sich selbst d. h. in ihrer Natur betrachtet, sind die Menschen Nachkommen Adams und darum mit der Erbsünde behaftet; in Christus betrachtet, d. h. sofern sie durch ihn gerechtfertigt wurden, sind sie Glieder Christi und Christus ist ihr Haupt.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Vortrag.
. 2. Vortrag.
. 3. Vortrag.
. . Mehr
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . Mehr
. 4. Vortrag.
. 5. Vortrag.
. 6. Vortrag.
. 7. Vortrag.
. 8. Vortrag.
. 9. Vortrag.
. 10. Vortrag.
. 11. Vortrag.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger