Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hippolytus von Rom († um 235) - Widerlegung aller Häresien (Refutatio omnium haeresium)
Buch VIII.

11.

Ich meine, die Wohlgesinnten könnten daraufhin die wirre, unwissenschaftliche Häresie der Doketen durchschauen; sie machten über die Unfaßbarkeit und Unverständlichkeit der Materie kühne Worte und nannten sich selbst Doketen; ihre Meinung, sie bedeuteten etwas mit ihrem Unsinn, machen wir uns nicht zu eigen, wir widerlegen vielmehr vollständig den Balken aus so viel Wust, den sie im Auge tragen, in der Hoffnung, sie könnten ihn vielleicht bemerken; wenn nicht, so sollen sie doch andere nicht verblenden; ihre Lehre haben vor alters die griechischen Sophisten schon zum großen Teil vorgebracht, wie man sich durch Lektüre überzeugen kann. — Dies sind also die Lehren der Doketen. Jetzt kommen die des Monoimos an die Reihe.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung. Widerlegung aller Häresien

Navigation
Buch I.
Buch IV.
Buch V.
Buch VI.
Buch VII.
Buch VIII.
. . Inhalt [1-7]
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
Buch IX.
Buch X.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger