Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hippolytus von Rom († um 235) - Widerlegung aller Häresien (Refutatio omnium haeresium)
Buch VIII.

20.

Andere wieder, die sich Enkratiten nennen, bekennen sich zu dem, was auf Gott und Christus Bezug hat, in gleicher Weise wie die Kirche; in bezug auf die Lebensführung sind und bleiben sie aufgeblasen; in der Meinung, sich durch die Wahl ihrer Speisen einen Namen zu machen, enthalten sie sich animalischer Nahrung, trinken Wasser, verhindern die Ehe und führen im übrigen ein gar hartes Leben; sie haben eher für Kyniker als für Christen zu gelten, sie, die das, was durch den Apostel Paulus über sie vorausgesagt worden ist, außer acht lassen, der, nichtige zukünftige Neuerungen von Seiten gewisser Leute prophezeiend, sich so äußerte: „Der Geist spricht klar: In den letzten Zeiten werden einige von der gesunden Lehre abfallen und sich an Irrtumsgeister und Teufelslehren halten, in der Heuchelei von Lügnern, die ein abgebrühtes Gewissen haben, die das Heiraten verhindern, von Speisen sich zu enthalten (gebieten), die Gott zum Genusse mit Danksagung für die Gläubigen und Wahrheitsfinder geschaffen, weil jedes Gottesgeschöpf gut und nichts zu verwerfen ist, was unter Danksagung genossen wird. Es wird nämlich durch Gottes Wort und Gebet geheiligt“1. Diese Äußerung des heiligen Paulus ist zur Widerlegung derer geeignet, die so leben und sich als Gerechte brüsten, und zum Erweis, daß auch dies Irrlehre ist. Wenn man noch andere Irrlehren nennt, wie die der Kainer, [S. 238] Ophiten und Nochaiten und andere mehr, so habe ich es doch nicht für notwendig gehalten, ihre Worte oder Taten auseinanderzusetzen; es könnten sonst vielleicht die einen oder anderen meinen, eines Wortes der Widerlegung wert zu sein2. Nachdem aber das sie Bezügliche hinzureichen scheint, wollen wir zum Unheilsherd für alle übergehen, zur Häresie der Noetianer, ihre Wurzel aufdecken, das darin befindliche Gift offen legen. So möchten wir diejenigen, die von einem gewalttätigen Geiste wie von einem Gießbache mitgerissen werden, von diesem Irrtum abstehen machen.

1: 1 Tim. 4, 1— 5.
2: Gö.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung. Widerlegung aller Häresien

Navigation
Buch I.
Buch IV.
Buch V.
Buch VI.
Buch VII.
Buch VIII.
. . Inhalt [1-7]
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
Buch IX.
Buch X.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger