Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hippolytus von Rom († um 235) - Widerlegung aller Häresien (Refutatio omnium haeresium)
Buch V.

14.

Wir wollen also eines der von ihnen hochgehaltenen Bücher anführen, worin es heißt: „Ich bin die Stimme des Erwachens in der Welt der Nacht. Fürderhin will ich beginnen, die von Chaos stammende Kraft bloßzulegen. Die Kraft des abgründlichen Gewölbes, die des Unvergänglichen, Unermeßlichen, Doppeltfeuchten Masse emporhebt, die ganze wasserfarbige, stets bewegte Kraft des Erdbebens, die das Bleibende trägt, das Zitternde zusammenhält, das Kommende entbindet, die das Bleibende erleichtert, das Vermehrende hinwegnimmt, die treue Verwalterin der Spur der Lüfte, die den Ausfluß der zwölf Augen des Gesetzes genießt, die das Siegel offenbart der mit ihr1 waltenden Kraft der schwebenden unsichtbaren Wasser. Sie ward Thalassa genannt. Diese Kraft nannte die Unwissenheit Kronos, den mit Fesseln bewachten, da er die Umarmung des dichten und nebeligen, unkenntlichen, dunkeln Tartaros umfaßt hatte. Nach ihrem Bilde wurden Kepheus, Prometheus, Japetos geschaffen; die Kraft, die Thalassa anvertraut ist, ist mannweiblich, die das aus den zwölf Mäulern kommende Zischen zu den zwölf Flötchen stimmen läßt und verbreitet; sie ist klein und nimmt den hemmenden heftigen Auftrieb hinweg und versiegelt seiner Spuren Weg, auf daß er nichts bekriege oder verändere. Typhonika, ihre Tochter, ist die treue Hüterin aller Wasser und heißt Chorzar; die Unwissenheit nannte sie Poseidon; nach ihrem Ebenbild ward Glaukos, Melikertes, Ino, Nebroe geschaffen. Ihn, der rund herum die zwölfkantige Pyramide umschließt, das Tor [S. 117] zur Pyramide mit dunkeln Farben verdunkelt und sie ganz nachtfarbig macht, nannte die Unwissenheit Kronos2; sein sind fünf Diener, der erste U, der zweite Aoei, der dritte Uo, der vierte Uoab, der fünfte....., andere treue Verwalter seines Machtgebietes des Tages und der Nacht, die in ihrer Macht ruhen. Diese nannte die Unwissenheit Planeten, von denen die vergängliche Schöpfung abhängt. Des Sternaufgangs3 Verwalter sind Karphakasemeocheir, Ekkebbakara; sie nannte die Unwissenheit Kureten. Der dritte der Herrscher der Winde ist Ariel; nach dessen Bild ward Aiolos, Briares. Und der Herrscher der zwölfstündigen Nacht ist Soklan, den die Unwissenheit Osiris nannte. Nach seinem Bild ward Admetos, Medea, Hellen, Aithusa. Der Herrscher des zwölfstündigen Tages ist Euno. Dieser ist der Verwalter des himmlischen Erstgewölbes im Osten, den die Unwissenheit Isis nannte. Sein Zeichen ist der Hundsstern; nach seinem Bilde wurden geschaffen Ptolemäus, der Arsinoe Sohn, Didyme, Kleopatra, Olympia, Die rechte Kraft Gottes nannte die Unwissenheit Rhea. Nach ihrem Bilde wurden Attis, Mygdon, Oinone. Die linke Kraft herrscht über die Nahrung. Die Unwissenheit nannte sie Demeter; sie heißt Bena. Nach ihrem Bild wurden Keleos, Triptolomos, Misyr, Apraxia. Die rechte Kraft herrscht über die Früchte. Die Unwissenheit nannte sie Men. Nach ihrem Bilde wurden Bumegas, Ostanos, Hermes Trismegistos, Kurites, Petosiris, Zodarion, Berosos, Astrampsuchos, Zoroaster. Die linke Kraft ist die des Feuers. Die Unwissenheit nannte sie Hephästos. Nach seinem Bilde wurden Erichthonios, Achilleus, Kapaneus, Phlegon, Meleager, Tydeus, Enkelados, Raphael, Suriel, Omphale. Drei Kräfte, die inmitten der Luft schweben, sind die Ursachen des Geschehens. Die Unwissenheit nannte sie Mören. Nach ihrem Bilde entstanden das Haus des Priamos, das Haus des Laios, Ino, Autonoe, Agave, Athamas, Prokne, die Töchter des Danaos, die Töchter des Pelias. Die mannweibliche Kraft ist immer jung, nicht alternd, Ursache der [S. 118] Schönheit, Lust, Kraft, Begierde, Sehnsucht; die Unwissenheit nannte sie Eros. Nach ihrem Bilde entstanden Paris, Narkissos, Ganymedes, Endymion, Tithonos, Ikarios, Leda, Amymone, Thetis, die Hesperiden, Jasion, Leander, Hero. Das sind die Proastier bis zum Äther.“ So betitelt sich ja auch das Buch.

1: Cruice.
2: Cruice.
3: Gö.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung. Widerlegung aller Häresien

Navigation
Buch I.
Buch IV.
Buch V.
. . Mehr
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . Mehr
Buch VI.
Buch VII.
Buch VIII.
Buch IX.
Buch X.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger