Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hippolytus von Rom († um 235) - Widerlegung aller Häresien (Refutatio omnium haeresium)
Buch IV.

42.

Eine Menge dergleichen Zauberstücke täuscht die Unerfahrenen durch das Zusammentreffen der Worte und durch den Schein glaubhaft vollzogener Handlungen. Die Sektenstifter bewundern diese Kunst und machen sie nach, indem sie diese Lehren bald im Geheimen und Dunkeln überliefern, bald auch als ihre eigenen ausschmücken. Deswegen wollten wir das Publikum darauf aufmerksam machen und sind so etwas weitschweifig geworden, um denen, die sich leicht täuschen lassen, die Möglichkeit hiezu zu nehmen. Wir haben uns nicht ohne Grund auf eine Anzahl Magiergeheimnisse eingelassen, die allerdings für unser Thema nicht eben notwendig, die aber wohl zur Bewahrung vor der trugvollen, albernen Kunst der Magier nützlich sind. Da wir also wohl aller Meinungen dargelegt und viel Sorgfalt darauf verwendet haben, um klar zu zeigen, daß das, was von den Sektenstiftern als neue Errungenschaft vorgeführt wird, in bezug auf religiösen Gehalt Talmiware ist und unter ihnen selbst möglichenfalls als nicht der Rede wert gilt, so scheint es angemessen, in Kürze das Gesagte zu wiederholen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung. Widerlegung aller Häresien

Navigation
Buch I.
Buch IV.
. . Mehr
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.
. . 38.
. . 39.
. . 40.
. . 41.
. . 42.
. . 43.
. . 44.
. . 45.
. . 46.
. . 47.
. . 48.
. . 49.
. . 50.
. . Mehr
Buch V.
Buch VI.
Buch VII.
Buch VIII.
Buch IX.
Buch X.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger