Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hippolytus von Rom († um 235) - Widerlegung aller Häresien (Refutatio omnium haeresium)
Buch IV.

32.

Donner kann man auf mehrfache Weise erzeugen. Nämlich: Eine Anzahl ziemlich großer Steine läßt man über einen abschüssigen Bretterboden her abrollen und auf getriebenes Erz fallen. Sie machen dann ein donnerähnliches Getöse. Auch umwindet man ein dünnes Brett, wie es die Walker zum Tuchpressen brauchen, mit einem dünnen Strick; dann zieht man den Strick unter Pfeifen an und läßt das Brett herumwirbeln; dies gibt beim Umdrehen einen donnerähnlichen Schall. Diese Scherze werden gemacht. Ich will noch anderes, was die, welche damit zum Besten gehalten werden, gleichfalls für wunderbar ansehen, darlegen. Man stellt einen Kessel Pech über brennende Kohlen, und wenn er siedet, steckt man die Hände hinein, ohne sie zu verbrennen; ja man geht sogar barfuß auf glühenden Kohlen, ohne sich zu brennen; man setzt eine Steinpyramide auf einen Holzstoß und bringt sie in Brand und bläst viel feurigen Rauch aus dem Munde; auch legt man Leinwand in ein Becken, wirft viel brennende Kohlen darauf und die Leinwand bleibt unverbrannt. Man macht im Hause dunkel und verspricht, Götter oder [S. 69] Dämonen einzuführen, und wenn einer etwa Asklepios sehen will, ruft man ihn an mit folgenden Worten1:

„Zeus, den längst gestorbenen, unsterblichen Sohn des Apollo,
Ruf ich mit Opfern an; so komm meinen Opfern zu Hilfe,
Der du dereinst unzählige Scharen entkräfteter Toten
In des düsteren Tartaros Haus, voll ewiger Tränen,
Da sie den Rückkehr hemmenden Strom, des Kokytos Gebrause
Hinter sich hatten — so ist's das gemeinsame Schicksal der Menschen —
Sie, die seufzen am See und klagen ohne Erhörung,
Aus Persephones Hand befreitest, die nimmermehr lächelt,
Ob du den heiligen Sitz von Trike bewohnst, ob das holde
Pergamon oder auch Epidauros, Joniens Stätte
Hieher, Heiliger, ruft dich der erste der Magier, komme!“

1: Der Hymnus ist sehr schlecht überliefert. Die Übersetzung folgt größtenteils dem Berliner Text.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung. Widerlegung aller Häresien

Navigation
Buch I.
Buch IV.
. . Mehr
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.
. . 38.
. . 39.
. . 40.
. . Mehr
Buch V.
Buch VI.
Buch VII.
Buch VIII.
Buch IX.
Buch X.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger