Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hippolytus von Rom († um 235) - Widerlegung aller Häresien (Refutatio omnium haeresium)
Buch IV.

13.

Einige studierten dies nun nacheinander und gründeten, da sie es für etwas Großes, Beachtenswertes hielten, Sekten ohne Maß und Zahl. Einer von ihnen ist Kolarbasos, der versucht, die Religion durch Maß und Zahl darzulegen, und ähnlich andere, die wir schildern wollen, wenn wir an ihre Lehre kommen; sie halten sich an die pythagoreische Rechnung als an etwas Bedeutungsvolles, begründen die untrügliche Philosophie auf Zahlen und Buchstaben, die eitlen Propheten. Ähnliche Lehren haben andere sich angeeignet und täuschen die einfachen Leute mit dem Vorgeben, sie könnten die Zukunft im voraus erkennen; unter vielen Voraussagungen trifft dann einmal eine ein; da schämen sie sich der vielen Fehlschläge nicht, sondern sie prahlen mit der einen. Auch ihre unweise Weisheit will ich nicht übergehen, sondern sie darlegen und diejenigen, die darauf eine Religion zu begründen suchen, als Sprossen einer Wurzel voll Widerspruch und Trug erweisen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung. Widerlegung aller Häresien

Navigation
Buch I.
Buch IV.
. . Mehr
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . Mehr
Buch V.
Buch VI.
Buch VII.
Buch VIII.
Buch IX.
Buch X.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger