Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Lukaskommentar (mit Ausschluß der Leidensgeschichte)
Achtes Buch, Luk. 16,14-19,27

7. Das Gespräch mit dem Reichen, Luk. 18, 18―23: Der Reiche spricht Christus nur relative, nicht absolute Güte zu. „Niemand ist gut“ ist in Beziehung auf die Menschen, nicht auf den Gottessohn gesprochen (65). Der Gottessohn teilt die eine Güte mit dem Vater: Vernunft- (66) und Schriftbeweis hierfür (67—69).

65.

"Es fragte ihn aber ein Vorsteher und sprach: Guter Meister, was muß ich tun um das ewige Leben zu erlangen? Jesus aber antwortete ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als Gott allein1

Eine schlaue Frage, darum eine kluge Antwort. Der Vorsteher hier, der ihn versucht, nannte den Meister gut, nachdem er doch Gott hätte gut nennen sollen. Denn wenn auch die Gottheit das Gutsein und das Gutsein die Gottheit einschließt -"niemand ist ja gut als der alleinige Gott". Jeder Mensch aber lügenhaft"2 , alles Lügenhafte aber doch nicht gut - so nannte er ihn doch mit dem Beifügen "guter Meister" nur in einer, nicht in jeder Beziehung gut; Gott nämlich ist der absolut Gute, der Mensch nur beziehungsweise gut. Daher des Herrn Frage: "Was nennst du mich gut", der du meine Gottheit leugnest? Was nennst du mich gut, nachdem niemand gut ist außer der eine Gott? Er spricht sich also nicht das Gutsein ab, sondern bezeichnet sich als Gott; denn was bedeutet 'der Gute' anders als: er besitzt die Fülle des Gutseins? Wenn aber geschrieben steht: "Keiner ist, der Gutsein übte, auch nicht einer"3 , so bezieht sich doch der Ausspruch auf die Menschen, nicht auf Gott; denn Gott ist der Eine, nicht einer aus der Zahl. So ist auch der Gottessohn ausschließlich der Eine, nicht einer von den vielen; und er ist "der Eingeborene"4 , nicht einer von den Geborenen. Darum präjudiziert das "Niemand ist gut" Christo nicht; denn niemand richtet Christus. 'Niemand' bezieht sich nämlich allgemein auf uns; doch Christus hat nichts mit uns gemein.

1: Lk 18,18 f.
2: Ps 115,ll;Röm 3,4
3: Ps 13,3
4: Joh 1,14

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Proömium
Erstes Buch, Luk. 1, 1...
Zweites Buch, Luk. ...
Drittes Buch, Luk. ...
Viertes Buch, Luk. ...
Fünftes Buch, Luk. ...
Sechstes Buch, Luk. ...
Siebtes Buch, Luk. ...
Achtes Buch, Luk. 16,1...
. 1. Das Verbot der Ehet...
. 2. Vom reichen Prasser ...
. 3. Vom Zurechtweisen ...
. 4. Vom Glauben und ...
. 5. Von der Wiederkunft ...
. 6. Die Segnung der ...
. 7. Das Gespräch mit ...
. . 65.
. . 66.
. . 67.
. . 68.
. . 69.
. 8. Die Gefahren des ...
. 9. Die Blindenheilung ...
. 10. Das Gleichnis von ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger