Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Lukaskommentar (mit Ausschluß der Leidensgeschichte)
Achtes Buch, Luk. 16,14-19,27
6. Die Segnung der Kinder, Luk. 18, 15―17: Die Kindheit (Kindlichkeit) im religiös-sittlichen Sinn (57). Christus das Vorbild des Kindes (58). Die Kinder der Kirche die wahren Gotteskinder (59). Aus mystischen- und aus Pietätsgründen wehrten die Apostel den Kindern (60). Kräftige und schwächliche Kinder (61). Vom Ärgernis der letzteren (62). Vom ,Eselstein‘ in der Hand und am Hals der ungläubigen Heiden (63). Die größere Strafwürdigkeit des ungläubigen Judenvolkes (64).

59.

Es scheint sich nun dieses prophetische Wort auf die Kirche zu beziehen: wiewohl jünger, überflügelte sie durch ihr Tugendstreben das ältere Volk der Juden. Daher das Wort: "Sieh, ich und meine Kinder, die Du mir gegeben hast!"1 . Es sind das die Kinder, die dem Herrn, da er auf dem Füllen einer Eselin saß, mit prophetischen Stimmen huldigten und riefen, es sei die Erlösung der Heiden gekommen2 . Es sind das die Kinder oder Kindlein, die mit vollen Zügen jene über Wein erhabenen Brüste Christi sogen3 ; denn "aus dem Munde der Kinder und Säuglinge hast Du Dein Lob bereitet"4 .

1: Is 8,18;Hebr 2,13
2: Mt 21,7 ff.
3: Hl 4,10;7,12
4: Mt 21,16; Ps 8,3

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Proömium
Erstes Buch, Luk. 1, 1...
Zweites Buch, Luk. ...
Drittes Buch, Luk. ...
Viertes Buch, Luk. ...
Fünftes Buch, Luk. ...
Sechstes Buch, Luk. ...
Siebtes Buch, Luk. ...
Achtes Buch, Luk. 16,1...
. 1. Das Verbot der Ehet...
. 2. Vom reichen Prasser ...
. 3. Vom Zurechtweisen ...
. 4. Vom Glauben und ...
. 5. Von der Wiederkunft ...
. 6. Die Segnung der ...
. . 57.
. . 58.
. . 59.
. . 60.
. . 61.
. . 62.
. . 63.
. . 64.
. 7. Das Gespräch mit ...
. 8. Die Gefahren des ...
. 9. Die Blindenheilung ...
. 10. Das Gleichnis von ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger