Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Lukaskommentar (mit Ausschluß der Leidensgeschichte)
Siebtes Buch, Luk. 9,27-16,13
16. Das Gleichnis vom Senfkörnlein, Luk. 13, 18―19: Ein Wink zur rechten Beurteilung von Parabeln (176). „Der Glaube ist das Himmelreich“ (177). Gleich dem Senfkörnlein muß der Glaube bald, um Wohlgeruch zu verbreiten, gerieben (178—180), bald gepreßt, bald, um zu wachsen, gesät werden (181). Christus ein Weizenkorn und Senfkorn zugleich (182), klein im Leiden, groß in der Verherrlichung (183—184). Der Baum ein Sinnbild der weltüberschattenden christlichen Weisheit (185—186).

180.

[Forts. v. [S. 425] ] So säe denn auch du Christus in deinem Garten! ― Garten besagt doch einen Ort voll Blumen und allerlei Früchte ― Die Anmut deines Wirkens blühe darin auf und der vielfältige Duft mannigfacher Tugend ströme darin aus! Dort sei denn auch Christus, wo Frucht reift! Säe den Herrn Jesus! Ein Samenkorn ist er, da er ergriffen wird; ein Baum ist er, da er aufersteht, ein Baum, der die Welt überschattet. Ein Samenkorn ist er, da er zur Erde bestattet wird; ein Baum ist er, da er zum Himmel sich erhebt.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Proömium
Erstes Buch, Luk. 1, 1...
Zweites Buch, Luk. ...
Drittes Buch, Luk. ...
Viertes Buch, Luk. ...
Fünftes Buch, Luk. ...
Sechstes Buch, Luk. ...
Siebtes Buch, Luk. ...
. Mehr
. 8. Rede wider die Zeic...
. 9. Mahnungen an die ...
. 10. Das Gleichnis vom ...
. 11. 11. Die Feuersendung ...
. 12. Christus ein Zwies...
. 13. Von den Zeichen ...
. 14. Das Gleichnis ...
. 15. Sabbatheilung an e...
. 16. Das Gleichnis vom ...
. . 176.
. . 177.
. . 178.
. . 179.
. . 180.
. . 181.
. . 182.
. . 183.
. . 184.
. . 185.
. . 186.
. 17. Das Gleichnis vom ...
. 18. Das Pharisäer ...
. 19. Die Sünderliebe ...
. 20. Das Gleichnis vom ...
Achtes Buch, Luk. 16,1...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger