Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Lukaskommentar (mit Ausschluß der Leidensgeschichte)
Sechstes Buch, Luk. 7,29-9,22
8. Das Petrusbekenntnis, Luk: 9,18―22: Das Petrusbekenntnis ein kurzer Inbegriff der Christologie (93). Petrus unser unerreichtes Glaubensvorbild (94—95). Parallele zwischen Christus und Elias, Jeremias, Johannes (96). Christi Selbstbezeichnungen (Licht, Fels usw.) auch Apostelattribute (97). Jeder Christ ein Fels. Die Pforten des Infernus die Pforten des Todes (98), d. i. der Sünde. Die Pforten der Kirche die Pforten der Tugend (99). Grund und Motiv der Vorausverkündigung des Leidens und der Auferstehung Christi (100). Das Schweigegebot: mehrfacher Grund für die Jünger (101), Grund für die Dämonen (102); es ist das zweite Schweigegebot (103). Die Predigtmethode der Apostel den Heiden gegenüber (104), aufgezeigt am Schema der Areopagrede des Paulus (105). Die Missionspredigt vor den Juden (106). Die Unterrichtsmethode bei den Katechumenen. Das Grundthema der christlichen Predigt Jesus der Gekreuzigte (107). Apologetische Beglaubigung der christlichen Grundwahrheit vom Erlösungstode Christi (108). Nur der Gottessohn vermochte die Welt zu erlösen (109).

99.

Was anders aber bedeuten die Pforten des Todes, d. i. die Pforten der Unterwelt als jegliche [S. 321] Sünden? Treibst du Unzucht, hast du die Pforten des Todes betreten. Verletzest du den Glauben, hast du die Pforten des Todes durchschritten. Begehst du eine Todsünde, bist du durch die Pforten des Todes eingetreten. Doch mächtig ist der Herr, daß er dich erhebe aus den Pforten des Todes, „auf daß du all sein Lob verkündest auf den Toren der Tochter Sion‟1. Die Pforten der Kirche aber sind die Pforten der Keuschheit, die Pforten der Gerechtigkeit, die der Gerechte zu betreten pflegt mit dem Rufe:„ Öffnet mir die Pforten der Gerechtigkeit! Und eingetreten durch sie will ich preisen den Herrn‟2. Wie aber die Pforte des Todes die Pforte der Unterwelt ist, so ist ebenso die Pforte der Gerechtigkeit Gottes Pforte; denn „das ist die Pforte des Herrn, Gerechte werden durch dieselbe eintreten‟3. Darum flieh das hartnäckige Beharren in Sünden, daß nicht die Pforten der Unterwelt dich zu überwältigen vermögen! Denn führt die Sünde die Herrschaft in dir, hat des Todes Pforte dich überwältigt. Flieh dem Streit, Uneinigkeit, der Zwietracht Gezeter und Aufruhr4, um nicht einzutreten und hineinzugeraten durch die Pforten des Todes! Denn auch der Herr Jesus Christus wollte zunächst nicht, daß man Rühmens von ihm mache, damit kein Gezeter entstehe. Er trägt seinen Jüngern scharf auf niemand davon zu sagen, daß „der Menschensohn vieles leiden, von den Hohenpriestern und Ältesten und Schriftgelehrten verworfen und getötet werden und am dritten Tage wieder auferstehen sollte‟5.

1: Ps 9, 14 f. (Vulg. 15) [hebr. Ps. 9, 14 f.].
2: Ps. 117, 19 [hebr. Ps. 118, 19].
3: Ps. 117, 20 [hebr. Ps. 118, 20].
4: Vgl. 2 Kor. 12, 20; Gal. 5, 20.
5: Luk. 9, 21 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Proömium
Erstes Buch, Luk. 1, 1...
Zweites Buch, Luk. ...
Drittes Buch, Luk. ...
Viertes Buch, Luk. ...
Fünftes Buch, Luk. ...
Sechstes Buch, Luk. ...
. 1. Christi Zeugnis ...
. 2. Die Salbung Jesu ...
. 3. Die Verwandten Jesu...
. 4. Die Stillung des ...
. 5. Auferweckung der ...
. 6. Die Aussendung der ...
. 7. Das Brotwunder, ...
. 8. Das Petrusbekenntnis, ...
. . 93.
. . 94.
. . 95.
. . 96.
. . 97.
. . 98.
. . 99.
. . 100.
. . 101.
. . 102.
. . 103.
. . 104.
. . 105.
. . 106.
. . 107.
. . 108.
. . 109.
Siebtes Buch, Luk. ...
Achtes Buch, Luk. 16,1...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger