Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Lukaskommentar (mit Ausschluß der Leidensgeschichte)
Sechstes Buch, Luk. 7,29-9,22
7. Das Brotwunder, Luk. 9, 10―17: Auf den Tod des Täufers (Typus des Gesetzes) folgt die Speisung (Brot des Evangeliums) des Volkes (69). Dem Brotwunder geht ein Heilungswunder, der Seelenspeise der Sündennachlaß voraus (70). Verschiedene Seelenspeisen entsprechend den unterschiedlichen Seelenzuständen: das Brot der Starken das Fleisch und Blut Christi (71—73). Keiner mangelt der Speise, außer durch eigene Schuld (74). Die vorbildliche Speise des Elias (75). Subjektive Erfordernisse für den Empfang der Speise Christi (76); die Rechenschaft hierüber vor Gottes Richterstuhl (77). Das Wort des Predigers eine Wegzehrung für den Gläubigen (78). Allegorische Deutungen der bei Lukas (= erste Brotvermehrung) und Matthäus (= zweite Brotvermehrung) unterschiedlichen Sach- und Personenumstände (79—92).

81.

[S. 311] Bezüglich der fünf Brote aber klärte mich der heilige Johannes über etwas auf, was ich nicht wußte, worüber mir der heilige Matthäus keine Aufklärung, der heilige Lukas keine Aufklärung gegeben hatte ― jedem wurde ja eine verschiedene Gnade zugeteilt ― er klärte mich, sage ich, darüber auf, daß jene Brote Gerstenbrote waren1. Eben darum behaupteten wir nicht unzutreffend, es entspreche diese Speise dem Fleischlichen. Warum denn zuerst Gerstenbrote? Weil, wer gläubig wird, zuerst mit Milch, sodann mit fester Speise aufzunähren ist; „denn noch waren wir nicht stark genug und sind es vielleicht gar manche auch jetzt noch nicht. Solange nämlich unter uns Zank und Streit herrscht, ist da nicht unsere Gesinnung fleischlich und unser Wandel menschlich?‟2 Die Nahrung ist jeweils den Kräften eines Menschen angepaßt. Darum wird uns zuerst Gerste, dann Weizen zur Nahrung geboten. Einem Stärkeren dagegen, wie dem Elias, wird ein Mehlkuchen aus Weizenmark dargereicht3. Wo aber gäbe es ein Brot, das Sünder nicht entweihen, sondern genießen könnten?

1: Joh. 6, 9.
2: Vgl. 1 Kor. 3, 1―3 (frei angewendet).
3: 3 Kön. 17, 11 ff. [= 1 Kön.].

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Proömium
Erstes Buch, Luk. 1, 1...
Zweites Buch, Luk. ...
Drittes Buch, Luk. ...
Viertes Buch, Luk. ...
Fünftes Buch, Luk. ...
Sechstes Buch, Luk. ...
. 1. Christi Zeugnis ...
. 2. Die Salbung Jesu ...
. 3. Die Verwandten Jesu...
. 4. Die Stillung des ...
. 5. Auferweckung der ...
. 6. Die Aussendung der ...
. 7. Das Brotwunder, ...
. . Mehr
. . 73.
. . 74.
. . 75.
. . 76.
. . 77.
. . 78.
. . 79.
. . 80.
. . 81.
. . 82.
. . 83.
. . 84.
. . 85.
. . 86.
. . 87.
. . 88.
. . 89.
. . Mehr
. 8. Das Petrusbekenntnis, ...
Siebtes Buch, Luk. ...
Achtes Buch, Luk. 16,1...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger