Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Lukaskommentar (mit Ausschluß der Leidensgeschichte)
Sechstes Buch, Luk. 7,29-9,22
1. Christi Zeugnis über den Täufer (Forts.), Luk. 7, 29―35: Näherbestimmungen der Matthäusstelle: „Und gerechtfertigt ward die Weisheit von ihren Kindern“ durch den Lukastext. Die Weisheit ist Gott (1). Dessen Rechtfertigung durch den Sünder auf Grund des Sündenbekenntnisses und Sündennachlasses in der Taufe (2—6). Vom religiösen Sang und Tanz im Gegensatz zum profanen (7—12).

4.

[S. 270] Verachten wir also Gottes Ratschluß nicht gleich den Pharisäern!1. Ein Ratschluß Gottes liegt schon in der Taufe des Johannes: wer nun wollte Gottes Ratschluß bezweifeln in Christi Taufbad? Das ist der Ratschluß, den „der Engel des Hohen Rates‟2 ersann, den niemand erkannte; denn „wer hat den Sinn des Herrn erkannt?‟3 Schon menschlichen Rat verachtet niemand: wer dürfte Gottes Ratschluß abweisen? Wie Kinder4 laßt uns also der Mutter (Kirche) recht geben, der Mutter folgen! Wir wissen, wie eine Mutter für die Kinder der Gefahr sich aussetzt: der Mutter weisen Rat, der Mutter Befehl laßt uns gehorchen!

1: Vgl. Luk. 7, 30.
2: Is. 9, 6.
3: Röm. 11, 34.
4: Vgl. Luk. 7, 32.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Proömium
Erstes Buch, Luk. 1, 1...
Zweites Buch, Luk. ...
Drittes Buch, Luk. ...
Viertes Buch, Luk. ...
Fünftes Buch, Luk. ...
Sechstes Buch, Luk. ...
. 1. Christi Zeugnis ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. 2. Die Salbung Jesu ...
. 3. Die Verwandten Jesu...
. 4. Die Stillung des ...
. 5. Auferweckung der ...
. 6. Die Aussendung der ...
. 7. Das Brotwunder, ...
. 8. Das Petrusbekenntnis, ...
Siebtes Buch, Luk. ...
Achtes Buch, Luk. 16,1...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger