Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Lukaskommentar (mit Ausschluß der Leidensgeschichte)
Fünftes Buch, Luk. 5,12-7,28
9. Christi Zeugnis über den Täufer, Luk. 7, 24―28: Christi Mahnwort an das Volk (103). Die Wüste Bild der Welt, das Schilfrohr Sinnbild des Weltkindes (104), bezw. der Rohrstift (Ps. 44, 2) in der Hand des Christen (105). Der Rohrstift Symbol unseres, bezw. Christi Fleisches (106). Die weichlichen Kleider Symbol unserer Leiber (107), unserer Weichlichkeit und Sinnlichkeit (108). Johannes Christi Vorläufer auch im Leiden, der größte Prophet (109), doch nicht vergleichbar ,dem Propheten‛ Christus (110), ja dem „Geringsten im Himmelreich“, d. i. einem Engel nachstehend. Vom Himmelreich (111—112). Beispiele, Anwendungen, Mahnungen (113—117).

111.

„Denn der Geringste im Reiche Gottes ist größer als er‟1. Nachdem ihn der Herr einen Engel genannt hatte2, ward damit mit Recht sein Vorrang vor den Menschen ausgesprochen. Und weil er ihn als den Vorzüglichsten unter den von Weibern Geborenen erklärt hatte, darum fügte er bei: „Denn der Geringste im Himmelreiche ist größer als er‟. Er sollte wissen, daß er den Engeln nachsteht. Mit Recht aber verdient Johannes den Vorzug vor Seinesgleichen, „von dessen Tagen an das Himmelreich Zwang leidet‟3. Diese Ausdrucksweise scheint etwas dunkel zu sein. Wir glaubten sie darum aus einer anderen Evangeliumschrift (des Matthäus) herübernehmen zu sollen. Halten wir nämlich den Literalsinn fest, so erleidet doch der Schwächere von seiten des Stärkeren Zwang; das Himmelreich aber ist über das Menschliche erhaben. Da es indes gewisse (Kollektiv-) Begriffe gibt, die, wie man sagt, cogendo ihren Vollinhalt erhalten, so ist die Wendung ‚ein Reich leidet Zwang‛, da [S. 264] es von größeren Scharen bevölkert wird, nicht befremdlich4.

1: Luk. 7, 28.
2: Luk 7, 27.
3: Matth. 11, 12.
4: Die deutsch schwer wiederzugebende Argumentation dreht sich um die Doppelbedeutung von cogere = a) zwingen, Zwang antun, b) zwängen (zusammenzwängen), zusammenziehen, z. B. ein Heer, oben: das Volk der Kirche (Himmelreich).

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Proömium
Erstes Buch, Luk. 1, 1...
Zweites Buch, Luk. ...
Drittes Buch, Luk. ...
Viertes Buch, Luk. ...
Fünftes Buch, Luk. ...
. 1. Heilung eines Aussä......
. 2. Heilung eines Gelä...
. 3. Die Berufung des ...
. 4. Die beiden Sabbatko...
. 5. Apostelwahl. Bergpr...
. 6. Heilung des Knechtes ...
. 7. Auferweckung des ...
. 8. Die Täuferfrage ...
. 9. Christi Zeugnis ...
. . 103.
. . 104.
. . 105.
. . 106.
. . 107.
. . 108.
. . 109.
. . 110.
. . 111.
. . 112.
. . 113.
. . 114.
. . 115.
. . 116.
. . 117.
Sechstes Buch, Luk. ...
Siebtes Buch, Luk. ...
Achtes Buch, Luk. 16,1...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger