Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Lukaskommentar (mit Ausschluß der Leidensgeschichte)
Fünftes Buch, Luk. 5,12-7,28
3. Die Berufung des Zöllners, Luk. 5, 27―39: Dessen mystisches Christusmahl (16). Die Ungläubigen die ewig Hungernden, die Gläubigen die geistig Speisenden (17). Der Christ kann Gast eines Heiden sein (18). Des neuen Wundarztes Jesu neues Heilmittel und -wirken (19). Christus der Bräutigam (20). Die nichtberufenen Gerechten die Gesetzes- bezw. Selbstgerechten. Die Rechtfertigungsgnade Frucht nicht des Gesetzes, sondern der Buße (21—22). Die Gottgefälligkeit des physischen Fastens. Das seelische Fasten eine bildliche Ausdrucksweise (23). Der Bräutigam Jesus verjüngt unsere Natur durch die Wiedergeburt (24). Pflicht der Reinbewahrung des hochzeitlichen Taufkleides (25). Die „Schläuche“ die Leiber, der „neue Wein“ die Taufgnade (26). Der Getaufte eine „Neuschöpfung“, Gastgeber und Gast des Herrn zugleich (27).

24.

Ein guter Bräutigam ist der Herr Jesus. Er verjüngte die Natur durch Neugeburt. Ihm bräutlich vereinigt wird sie frei von der Hinfälligkeit des Fleisches. Nicht sterbliche Kinder wünscht sie sich ― nicht an Evas Schmerzen1 hat sie ihr Ergötzen ― nicht einen schuldbefleckten Mann, nicht die Nachkommenschaft eines strafverurteilten Vaters. Sie gewahrte die Wundbeulen des Fleisches, nach welchem es sie vordem gelüstete; sie merkte, daß es nicht die wahre Schönheit sei, welche die häßlichen Züge des Lasters trage. Was [S. 218] also willst du, Weib, mit einem solchen Bräutigam dich einlassen? Sieh genau zu, und du wirst am ganzen Leibe Wundweh finden! Richte den Blick lieber auf einen anderen Bräutigam, der in Licht sich hüllt2, dessen Schönheit nicht untergehen kann! Diesen nimm auf in dein Herz, heilige in deinem Tempel, nimm auf in deinem Leibe, wie geschrieben steht: „Nehmt Gott in euerem Leibe auf!‟3 In sein neues Gemach tritt ein! In seine neu erstrahlende Schönheit tauche den Blick! Ihn zieh an4, ihn schaue zur Rechten des Vaters und freue dich, einen solchen Bräutigam zu besitzen! Er wird dich mit Segen kleiden, daß kein Riß der Sünde Schaden bringe.

1: Vgl. Gen. 3, 16.
2: Vgl. Ps. 18, 6; 103, 2 [hebr. Ps. 19, 6; 104, 2].
3: 1 Kor. 6, 20.
4: Gal. 3, 27.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Proömium
Erstes Buch, Luk. 1, 1...
Zweites Buch, Luk. ...
Drittes Buch, Luk. ...
Viertes Buch, Luk. ...
Fünftes Buch, Luk. ...
. 1. Heilung eines Aussä......
. 2. Heilung eines Gelä...
. 3. Die Berufung des ...
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. 4. Die beiden Sabbatko...
. 5. Apostelwahl. Bergpr...
. 6. Heilung des Knechtes ...
. 7. Auferweckung des ...
. 8. Die Täuferfrage ...
. 9. Christi Zeugnis ...
Sechstes Buch, Luk. ...
Siebtes Buch, Luk. ...
Achtes Buch, Luk. 16,1...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger