Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Irenäus († um 200) - Erweis der apostolischen Verkündigung (Demonstratio apostolicae praedicationis)
II. Zweiter Hauptteil. Beweis der Wahrheit der Offenbarungslehre aus dem äusseren Zeugnis der heilsgeschichtlichen Tatsachen.
Zweiter Abschnitt. Die Erfüllung der einzelnen Weissagungen über Jesu Lebensverhältnisse, Wirksamkeit, Leiden und Auferstehung.

81.

Des weitern sagt noch der Prophet Jeremias: „Und sie nahmen die dreißig Silberlinge1 , den Preis, um den sie ihn von den Söhnen Israels gekauft hatten, und gaben sie zum Acker des Töpfers, wie mir der Herr befohlen hatte“2 . Denn Judas, der einer von den Jüngern Christi3 geworden war, hatte sich mit den Juden verabredet und mit ihnen, da er sah, daß sie Jesus töten wollten, sich verbündet, denn er war von Jesu gerügt worden4 . Er nahm also die dreißig Statermünzen dortigen Geldes5 und lieferte ihnen Christus aus. Nachher aber gab er, von Reue über seine Tat getrieben, den Führern der Juden das Geld zurück und erhängte sich selbst. Da nun jene es nicht für billig erachteten, dasselbe in ihre Opferkasse zu legen, denn es war ein Blutpreis, so kauften sie davon das Feldstück, welches einem Töpfer gehörte, zum Begräbnisplatz für die Fremdlinge6 .

1: P. Vardanian [Wien] glaubt, das Wort gawar sei im armenischen Text durch eine Verwechslung zu Stater beigesetzt worden, indem der Übersetzer νομὸς statt νόμος las, νομὸς habe er mit Land übersetzt. Im Text aber habe es geheißen etwa τὰ τριάκοντα τοῦ νόμου άργύρια, wobei νόμου im Sinne von A. T. im Hinblick auf Jeremias 32, 6 beigefügt worden sei.
2: Jer. 32,6; vgl. Mt. 27,10
3: Hier ein Beweis, daß bei Irenäus Jünger Christi auch Apostel Christi bedeutet, s. § 94 [Belser a.a.O.].
4: S. Joh. 12,4 ff.
5: Mekerttschian schreibt „Landmünze“, nach Rauscher ist der Schekel gemeint. Im arm. Text aber heißt es „Stater“.
6: Mt. 26,14 ff.; 27,3-9; Apg. 1,18 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Einleitung.
I. Erster Hauptteil. ...
II. Zweiter Hauptteil. ...
. Der leitende Grundsatz.
. Erster Abschnitt. Die ...
. Zweiter Abschnitt. ...
. . Mehr
. . 67.
. . 68.
. . 69.
. . 70.
. . 71.
. . 72.
. . 73.
. . 74.
. . 75.
. . 76.
. . 77.
. . 78.
. . 79.
. . 80.
. . 81.
. . 82.
. . 83.
. . 84.
. Dritter Abschnitt. ...
. Schluss. Ermunterung ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger