Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Erstes Buch
XVII. Kapitel

83.

1. Sie sollten demnach auch behaupten, daß nicht Hektor die Schiffe der Griechen in Brand gesteckt habe,1 sondern Achilleus, weil er, obwohl er den Hektor hätte hindern können, ihn nicht gehindert hat; aber er hielt das Feuer wegen seines Zornes nicht ab, wobei es in seinem Belieben stand, zu zürnen oder nicht, und deshalb ist er vielleicht mitschuldig.2

2.Der Teufel dagegen, der völlig freier Herr seiner Entschlüsse war, hätte ebensogut seinen Sinn ändern können als stehlen, und ist deshalb selbst an dem Diebstahl schuld, nicht der Herr, der ihn nicht hinderte. Aber das Geschenk war auch nicht schädlich, so daß die Hinderung hätte eintreten müssen.

3. Wenn ich aber diesen Leuten gegenüber den Sachverhalt ganz genau feststellen soll, so sollen sie wissen, daß das Nichthindern, worum es sich nach unserer Behauptung bei dem Diebstahl gehandelt hat, überhaupt in keiner Weise an etwas schuld sein kann, daß man dagegen dem Hindern mit Recht den Vorwurf machen kann, an etwas schuld zu sein.

4. Denn wer einen andern mit dem vorgehaltenen Schilde deckt, der ist für diesen die Ursache davon, daß er nicht verwundet wird, indem er verhindert, daß er verwundet wird; und auf Sokrates übte das Daimonion eine Wirkung aus, nicht, indem es nicht hinderte, sondern indem es abhielt, wenn es auch nicht antrieb.3

5. Es wären aber weder Lob noch Tadel, weder Ehrungen noch Strafen berechtigt, wenn die Seele nicht die Möglichkeit hätte, etwas zu erstreben und es abzulehnen, sondern das Tun des Schlechten unfreiwillig wäre.4

1: Vgl. Hom. Il. 15,716 ff.; 16,122 ff.
2: Zu 82,1-83,1 vgl. Strom. VIII 27,28.
3: Vgl. Platon, Theages p. 128 D.
4: Vgl. Chrysippos Fr. mor. 236 von Arnim.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
. Mehr
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. XV. Kapitel
. XVI. Kapitel
. XVII. Kapitel
. . 81.
. . 82.
. . 83.
. . 84.
. . 85.
. . 86.
. . 87.
. XVIII. Kapitel
. XIX. Kapitel
. XX. Kapitel
. XXI. Kapitel
. XXII. Kapitel
. XXIII. Kapitel
. XXIV. Kapitel
. XXV. Kapitel
. Mehr
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger