Titel newsletter aktuell suche Titel werke start

Diese Datenbank wird nicht mehr weiter ergänzt. Bitte verwende Sie die neue Seite hier: https://bkv.unifr.ch

Origenes († 253/54) - Gegen Celsus (Contra Celsum)
Zweites Buch

19.

Auch diese Bemerkung des Celsus: " Denn wenn schon wohl ein Mensch, dem nachgestellt wird, und der dies voraussieht, es seinen Feinden voraussagt, so wenden sich diese von ihm ab und hüten sich vor ihm", ist oberflächlich, da viele auch denen nachgestellt haben, die die Nachstellung vorher merkten. Hierauf zieht er gleichsam die Schlußfolgerung seiner Rede und sagt: "Diese Dinge sind also nicht deshalb, weil sie vorausgesagt waren, geschehen, denn das war unmöglich- Im Gegenteil, weil sie geschehen sind, deshalb wird die Voraussage als Lüge erwiesen. Denn eines Verrates oder einer Verleugnung konnten die Leute durchaus nicht mehr fähig sein, die einmal davor gewarnt worden waren." Nachdem die vorhergehenden Bemerkungen des Celsus von uns widerlegt worden sind, ist auch seine Folgerung: `["Diese Dinge sind [nicht] deshalb, weil sie vorausgesagt waren, geschehen", hinfällig. Wir sagen: Diese Dinge sind geschehen, wie es möglich war; und weil sie geschehen sind, so erweist sich die Voraussage als wahr. Denn die Wahrheit der Weissagungen wird nach ihrem Eintreffen beurteilt. Lüge ist also die Behauptung des Celsus, "dass die Voraussage als Lüge erwiesen würde", und grundlos ist es, wenn er sagt: "Denn eines Verrates oder einer Verleugnung konnten die Leute durchaus nicht mehr fähig sein, die einmal davor gewarnt worden waren".

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorbemerkung
Allgemeine Einleitung über Leben und Schriften des Origenes

Navigation
Vorrede
Erstes Buch
Zweites Buch
. . Mehr
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . Mehr
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebentes Buch
Achtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger