Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Origenes († 253/54) - Ermahnung zum Martyrium (Exhortatio ad martyrium)

28.

Von welcher Art aber das Martyrium ist, und welch großen Freimut Gott gegenüber es einflößt, das kann man auch aus folgender Betrachtung kennen lernen. Der Fromme besitzt einen gewissen Ehrgeiz und will die Wohltaten Gottes vergelten; daher forscht er nach, was er wohl dem Herrn für alles, was er von ihm empfangen hat, erweisen könnte, und findet, dass ein Mensch mit guten Vorsätzen Gott nichts anderes erweisen kann, was dessen Wohltaten gewissermaßen aufwiegt, als den [S. 182] Märtyrertod. Im 115. Psalm steht zunächst die Frage: "Was werde ich dem Herrn für alles, was er mir erwiesen hat, zum Entgelt geben1?" und dann die Antwort auf die Frage, was der Redende dem Herrn für alle empfangenen Wohltaten zum Entgelt geben soll, und zwar folgendermaßen ausgedrückt: "Den Kelch des Heils werde ich nehmen und den Namen des Herrn anrufen2." "Kelch des Heils aber ist die übliche Bezeichnung des Martyriums, wie wir in dem Evangelium gefunden haben3. Denn sobald die Jünger, welche "zur Rechten" und "zur Linken" Jesu "in seinem Königreiche" zu sitzen4 wünschten, größere Ehre (als die andern) erstrebten, spricht der Herr zu ihnen: "Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinke5?", indem er unter dem "Kelch" das Martyrium versteht. Dies erhellt auch aus der folgenden Stelle: "Vater, ist`s möglich, so nimm diesen Kelch von mir; doch nicht, was ich will (geschehe), sondern was du willst6." Außerdem lernen wir, dass, wer jenen "Kelch" trinkt, den Jesus getrunken hat, zugleich mit dem König der Könige (auf dem Thron) sitzen und zugleich mit ihm regieren und richten wird. Das bedeutet also der Ausdruck "Kelch des Heils"; wer diesen ergreift, wird "den Namen des Herrn anrufen7": "jeder aber, der den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden8."

1: Ps. 115,3.
2: Ps. 115,4.
3: Vgl. Or. In Matth. ser. vet. int. 92 (IV 434 Lomm.) und Clemens Al., Paed. I 6 (I 117,17 Stählin).
4: Vgl. Matth. 20,21.
5: Mark. 10,38.
6: Mark. 14,36 (Matth. 26,39).
7: Vgl. Ps. 115,4.
8: Joel 2,32 (Apg. 2,21; Röm. 10,13).

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorbemerkung
Allgemeine Einleitung über Leben und Schriften des Origenes
Einleitung: Ermahnung zum Martyrium

Navigation
. . Mehr
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger