Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Justin der Märtyrer († um 165) - Dialog mit dem Juden Trypho (Dialogus cum Tryphone)

86.

1. Nach diesen Worten fuhr ich fort: „Vernehmet: auf den, welcher gekreuzigt worden war, um, wie die Schrift zeigt 1, in Herrlichkeit wiederzukommen, verwies geheimnisvoll das Holz des Lebens 2, das, wie berichtet ist, im Paradies gepflanzt wurde, und die Geschichte aller Gerechten. Moses wurde mit einem Stabe ausgeschickt, das Volk zu erlösen 3, und den Stab in der Hand, an der Spitze des Volkes, hat er das Meer geteilt 4. Dem Stabe verdankte er es, daß er Wasser aus dem Felsen sprudeln sah 5. Und als er in das bittere Wasser von Merra Holz warf, wurde es süß 6. 2. Jakob legte Stäbe in die Wasserkanäle und erreichte dadurch, daß die Schafe seines Oheims trächtig wurden, und daß die Lämmer ihm gehörten 7. Ferner rühmt sich Jakob mit Hilfe seines Stabes den Fluß überschritten zu haben 8. Er behauptete, eine Leiter gesehen zu haben, und wie die Schrift geoffenbart hat, stand Gott auf ihr 9; daß dieser Gott nicht der Vater war, haben wir aus der Schrift bewiesen 10. Als Jakob am gleichen Orte auf einen Stein Öl ausgegossen hat, wird ihm von dem Gott, der ihm erschienen war, bezeugt, er habe eine Säule gesalbt dem Gott, der ihm erschienen war 11. 3. Daß Christus in der Schrift vielfach unter dem Symbol eines Steines verkündet wurde, haben wir auch schon bewiesen 12. Daß jedes Salben, sei es mit Olivenöl oder Myrrhenöl, oder sei es ein Salben mit einer Mischung von Balsam, auf ihn hinwies, habe ich ebenfalls gezeigt13; denn der Logos erklärt 14: ‚Deshalb hat Dich, o Gott, Dein Gott mit Öl der Freude gesalbt zur Auszeichnung vor Deinen Genossen.’ Auch erhielten ja alle Könige und die Gesalbten von ihm den Namen König und Gesalbter, wie andererseits er selbst von seinem Vater den Titel König, Gesalbter, Priester, Engel empfing, und was er sonst an dergleichen Titeln hat oder bekam.

4. Durch das Blühen seines Stabes wurde Aaron als Hoherpriester erwiesen 15. Stab aus der Wurzel Jesse soll Christus sein, so hat Isaias 16 vorherverkündet. Und David 17 sagt von dem Gerechten, er sei wie der Baum, der gepflanzt ist an Wasserbächen, der zur rechten Zeit Frucht geben wird, und dessen Blätter nicht abfallen werden. Wie eine Palme - heißt es 18 - wird der Gerechte blühen. 5. Vom Baume herab erschien Gott dem Abraham gemäß dem Schriftwort: ‚bei der Eiche von Mambre’ 19. Siebzig Weisen und zwölf Quellen fand das Volk, nachdem es den Jordan [S. 144] überschritten hatte 20. David 21 behauptet, in Stab und Stock von Gott getröstet worden zu sein. 6. Als Elisäus ein Holz in den Jordan warf, holte er die eiserne Axt heraus, mit welcher die Söhne der Propheten Holz fällten für den Bau des Hauses, in dem sie das Gesetz und die Gebote Gottes lesen und betrachten wollten 22; so sind auch wir durch die gar schweren Sünden, welche wir begangen haben, untergesunken, wurden aber von unserem Christus durch seinen Kreuzestod und durch die Reinigung mit Wasser erlöst und zu einem Hause des Gebetes und der Andacht gemacht 23. Ein Stab war es auch, der verriet, daß Juda der Vater der von Thamar geheimnisvoll geborenen Söhne war 24.“

1: Vgl. Dan 7, 13f. ; Ps. 23, 7.
2: Vgl. Gen. 2, 9; Sprichw. 3, 18.
3: Vgl. Exod. 4, 17.
4: Vgl. Ebd. 14, 16.
5: Vgl. Exod. 17, 5 f. Num 20, 8.
6: Exod. 15, 23-25.
7: Vgl. Gen. 30, 37 f.
8: Vgl. Ebd. 32, 10.
9: Vgl. Ebd. 28, 12 f.
10: Vgl. 60, 2.
11: Vgl. Gen. 28, 18; 31, 13.
12: Vgl. 70, 1; 76, 1.
13: 56, 14; 63, 4.
14: Ps. 44, 7.
15: Vgl. Num. 17, 8.
16: 11, 1.
17: Ps. 1, 3.
18: Ps. 91, 13.
19: Vgl. Gen. 18, 1.
20: Vgl. Exod. 15, 27; Num 33, 9. Die Geschichte, an welche Justin erinnert, erfolgte nach dem Durchzug durch das Rote Meer.
21: Vgl. Ps. 22, 4.
22: Vgl. 4 Kön. 6, 1-7.
23: Vgl. Irenäus, Gegen die Häresien V.,17.4; Tertullian, Gegen die Juden 13.
24: Vgl. Gen. 38, 25 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung

Navigation
. . Mehr
. . 78.
. . 79.
. . 80.
. . 81.
. . 82.
. . 83.
. . 84.
. . 85.
. . 86.
. . 87.
. . 88.
. . 89.
. . 90.
. . 91.
. . 92.
. . 93.
. . 94.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger