Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Justin der Märtyrer († um 165) - Dialog mit dem Juden Trypho (Dialogus cum Tryphone)

54.

1. Wenn nach dem Berichte des Moses der Patriarch Jakob prophezeit hatte: ‚Im Wein wird er sein Gewand waschen und im Blut der Traube sein Kleid’, dann wurde geoffenbart, daß Christus durch sein Blut die, welche an ihn glauben, rein waschen werde. Diejenigen nämlich, welche durch denselben Nachlaß der Sünden erhalten haben, nannte der Heilige Geist dessen Gewand; in ihnen ist er ja stets mit seiner Kraft, und in ihnen wird er sichtbar wohnen bei seiner zweiten Ankunft. 2. Wenn der Logos vom Blute der Traube sprach, so hat er sinnreich geoffenbart, daß Christus zwar Blut habe, aber nicht durch Menschensamen, sondern durch Gottes Kraft. Gleichwie nämlich nicht ein Mensch, sondern Gott das Blut der Traube hervorbringt, so stammt nach der Prophezeiung das Blut Christi nicht von menschlichem Geschlechte, sondern von Gottes Macht. Ihr Männer, diese Prophezeiung, welche ich zitierte, beweist, daß Christus nicht Mensch von Menschen ist, daß der nicht gleich den übrigen Menschen geboren wurde.“

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung

Navigation
. . Mehr
. . 46.
. . 47.
. . 48.
. . 49.
. . 50.
. . 51.
. . 52.
. . 53.
. . 54.
. . 55.
. . 56.
. . 57.
. . 58.
. . 59.
. . 60.
. . 61.
. . 62.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger