Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Justin der Märtyrer († um 165) - Dialog mit dem Juden Trypho (Dialogus cum Tryphone)

42.

1. Ferner war der überlieferte Brauch, an das lange Gewand des Hohenpriesters zwölf Klingeln zu hängen 1, ein symbolischer Hinweis auf die zwölf Apostel, welche von der Macht Christi, des ewigen Priesters, abhängen, und durch deren Worte die ganze Erde sich anfüllte mit der Herrlichkeit und Gnade [S. 63] Gottes und seines Christus. Darum sagt auch David 2: ,Über die ganze Erde strömte aus ihr Schall und bis zu den Grenzen des Erdkreises ihre Worte.’ 2. Im Namen der Apostel, die zu Christus sagten, man glaube nicht ihrer Predigt, sondern den Wundern dessen, der sie entsandt habe, erklärt daher Isaias 3also: ,Herr, wer glaubte unserer Predigt? Wem wurde der Arm des Herrn offenbar? Vor ihm haben wir gepredigt als Knecht, als Wurzel in dürstender Erde’; dann folgen die bereits erwähnten 4Worte der Prophetie. 3. Wenn es im Namen vieler heißt ,wir haben vor ihm gepredigt’ und wenn beigefügt ist ,als Knecht’, so ist die Tatsache angedeutet, daß die Sünder sich ihm unterworfen haben und seinem Befehle gehorchen, um alle ein Knecht zu sein. Das gleiche kann man auch am Körper sehen: obwohl man viele Glieder zählt, werden alle nur ein einziger Körper genannt und sind alle nur ein einziger Körper. Auch Staat und Kirche werden nämlich, obwohl man es hier mit einer Mehrzahl von Menschen zu tun hat, in der Einzahl genannt und bezeichnet, als wären sie nichts Zusammengesetztes.

4. Wenn ich, ihr Männer“, so fuhr ich fort, „noch gar alle übrigen Anordnungen des Moses aufzählen würde, könnte ich von ihnen nachweisen, daß sie Typen, Symbole und Hinweise sind auf das Schicksal Christi, auf die vorher erkannten Christusgläubigen und ebenso auf die Taten Christi selbst. Aber da das, was ich erwähnte, mir jetzt hinreichend zu sein scheint, so gehe ich auf die Erörterung über, welche trifft.

1: Vgl. Exod. 28,33 ff.
2: Ps. 18,4.
3: 53,1 u.2.
4: Kap. 13,4 ff.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung

Navigation
. . Mehr
. . 34.
. . 35
. . 36.
. . 37.
. . 38.
. .
. . 40.
. . 41.
. . 42.
. . 43.
. . 44.
. . 45.
. . 46.
. . 47.
. . 48.
. . 49.
. . 50.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger