Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Apostolische Väter - Didache oder die Apostellehre

4. Kap. Geben ist seliger denn Nehmen; Pflichten von Herrn und Knecht. Warnung vor Heuchelei.

1. Mein Kind, Tag und Nacht sollst du dessen gedenken, der dir Gottes Wort verkündet, ehren sollst du ihn wie den Herrn; denn woher seine Herrlichkeit verkündet wird, da ist der Herr. 2. Täglich sollst du das Antlitz der Heiligen suchen, damit du Ruhe findest durch ihre Worte. 3. Du sollst keinen Zwiespalt verursachen, versöhnen sollst du Streitende. "Urteile gerecht", [S. 9] 1 schau nicht auf die Person, wenn du Fehltritte zurechtweisest. 4. Zweifle nicht, ob es geschehen soll oder nicht.

5. Sei nicht wie einer, der seine Hände ausstreckt zum Nehmen, zum Geben aber sie zuhält2. 6. Wenn du etwas in deinen Händen hast, so gib es als Sühne für deine Sünden. 7. Zweifle nicht, ob du geben sollst, und wenn du gibst, murre nicht; denn du wirst erkennen, wer der herrliche Erstatter deines Lohnes ist. 8. Wende dich nicht ab von dem Bedürftigen, teile vielmehr alles mit deinem Bruder und nenne nichts dein eigen; denn wenn ihr in die unvergänglichen Güter euch teilet, um wie viel mehr in die vergänglichen? 9. Ziehe deine Hand nicht zurück von deinem Sohn oder von deiner Tochter, unterweise sie vielmehr von Jugend auf in der Furcht des Herrn. 10. Gib deinem Knecht oder deiner Magd, die auf denselben Gott hoffen, deine Befehle nicht in Bitterkeit, damit sie nicht einmal ablegen ihre Furcht vor Gott, der über euch beiden herrscht; denn er kommt nicht, um zu (be)rufen nach Ansehen der Person, sondern zu denen, welche der Geist vorbereitet hat. 11. Ihr Knechte aber seid untertan euren Herren als dem Abbild Gottes in Achtung und Furcht.

12. Hasse jegliche Heuchelei und alles, was dem Herrn nicht gefällt. 13. Übertritt nicht "die Gebote des Herrn, bewahre, was du überkommen, tue nichts dazu und nimm nichts weg"3. 14. In der Versammlung sollst du deine Fehltritte bekennen, und du sollst nicht hintreten zum Gebete mit einem schlechten Gewissen. Dies ist der Weg des Lebens.

1: Dtn 1:16-17; Spr 31:9; Joh 7:24.
2: Vgl. 1 Klem 2:1.
3: Dtn 4:2; 12:32.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zur Didache oder Apostellehre
Allgemeine Einleitung
Bilder Vorlage

Navigation
. .
. . 1. Kap. Die zwei Wege. ...
. . 2. Kap. Die Pflichten ...
. . 3. Kap. Warnung ...
. . 4. Kap. Geben ist ...
. . 5. Kap. Der Weg ...
. . 6. Kap. Vollkommen ...
. . 7. Kap. Anweisung ...
. . 8. Kap. Belehrung ...
. . 9. Kap. Belehrung ...
. . 10. Kap. Dankgebet ...
. . 11. Kap. Pflicht ...
. . 12. Kap. Gastfreund...
. . 13. Kap. Pflichten ...
. . 14. Kap. Feier des ...
. . 15. Kap. Wahl der ...
. . 16. Kap. Harret ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger